Facebook startet eigene Messenger-App

Ende der SMS?

Facebook startet eigene Messenger-App

Programm unterstützt Ortsanzeige auf Karten und Gruppen-Unterhaltungen.

Kurz nach der Veröffentlichung der Facebook-App für Java-fähige Handys bring das Soziale Netzwerk schon wieder eine neue App auf den Markt. Diesmal hat Facebook einen Kurznachrichten-Dienst für Smartphones gestartet. Nutzer in den USA können sich für ihr Telefon die Anwendung "Facebook Messenger" seit Dienstag herunterladen, mit der sie anderen Facebook-Nutzern einfach und schnell Botschaften senden können. Die Empfänger können die Nachrichten auf ihrem Smartphone, auf der Internetseite von Facebook oder - wenn sie dies einrichten - auch auf einem normalen Handy lesen. Laut einem offiziellen Blog-Eintrag soll das Programm bei uns ebenfalls in Kürze erhältlich sein.

Kostenlose SMS
Der Dienst ist somit eine kostenlose Alternative für SMS. In Europa ist die sogenannte App, die es für das iPhone von Apple und Smartphones mit dem Google-System Android gibt, allerdings noch nicht verfügbar.

Reaktion auf Google+?
Facebook reagiert damit offenbar auf ein vergleichbares Angebot des neuen Konkurrenten Google+ . Der Internetriese hat in sein vor wenigen Wochen gestartetes soziales Netzwerk den Dienst Huddle eingebaut, der genauso wie der Facebook Messenger Nachrichten vom Smartphone, oder über einen Tablet-Computer an einen oder mehrere Empfänger erlaubt. Bei Facebook sind diese Kurzbotschaften allerdings in die normale Nachrichtenfunktion integriert, die auch E-Mails und normale Facebook-Nachrichten bündelt. Bei Google+ sind alle diese Dienste hingegen getrennt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten