Facebook testet Satire-Hinweis

Eigene Kennzeichnung

Facebook testet Satire-Hinweis

Nutzer sollen Spaß-Meldungen künftig besser erkennen können.

Das soziale Internet-Netzwerk Facebook testet in den USA einen Hinweis für Satire-Meldungen. Die Nutzer wünschten sich bessere Möglichkeiten, um satirische Artikel von anderen Inhalten unterscheiden zu können, sagte ein Facebook-Sprecher der französischen Nachrichtenagentur AFP. Testweise erscheine deshalb ein Satire-Hinweis vor Links auf Spaß-Meldungen im Internet (siehe Screenshot oben).

Bekannte Satire-Seiten
Die Internetseite literallyunbelievable.org spießt regelmäßig Reaktionen von Facebook-Nutzern auf, die Satire-Meldungen für bare Münze nehmen. Anlass bieten dazu häufig Berichte der US-Satire-Seite "The Onion". Hierzulande sind vor allem die Seiten "Der Postillon" oder "Die Tagespresse" sehr beliebt. Zuletzt ist u.a. FPÖ-Chef Heinz Christian Strache auf einen Satire-Eintrag hereingefallen .

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten