Facebook zensiert Profil wegen Gemälde

Geöffnete Schenkel

Facebook zensiert Profil wegen Gemälde

Das 1866 entstandene Werk sorgte bereits zu Lebzeiten für Skandale.

Was ein Bild alles ausrichten kann: Das größte Online-Netzwerk der Welt Facebook hat seit 27. Februar das Konto eines französischen Internetnutzer gesperrt, nachdem dieser Gustave Courbets Gemälde "Der Ursprung der Welt" (siehe Bild unten) auf sein Profil hochgeladen hatte. Das Bild zeigt das Geschlecht einer mit geöffneten Schenkeln liegenden Frau. Nun verlangt der User Wiedergutmachung und die Freigabe seines Kontos.


Der Ursprung der Welt von Gustave Courbets

Anwalt mahnt Facebook
Sein Anwalt, Stephen Cottineau, forderte die französische Niederlassung des US-Unternehmens am Dienstag in einer Mahnung dazu auf, das Konto seines Mandanten innerhalb von zwei Wochen wieder zu aktivieren und ihn "entsprechend zu entschädigen". Der Kläger, der laut seinem Anwalt 800 Freunde auf der Plattform hat, befürchtet angesichts seines bevorstehenden Geburtstags, dass diese beleidigt sein könnten, wenn er Glückwünsche und Nachrichten nicht beantwortet.

Ähnlicher Fall in Dänemark
Im Februar hatte Facebook bereits das Konto eines dänischen Künstlers gesperrt, der ebenfalls Courbets Gemälde über sein Profil zugänglich machte. Facebook hatte erklärt, dass gemäß den Nutzungsbedingungen Nacktheit verboten sei. Das 1866 entstandene Werk des französischen Malers sorgte bereits zu seinen Lebzeiten für Aufregung und Skandale. Das Original ist im Pariser Musee d'Orsay ausgestellt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten