Schwarzes Loch statt Spielspaß

Fortnite offline: Das steckt hinter dem Ende

Millionen Gamer sind geschockt  - war es das mit Fortnite?

Dieses Ingame-Event von Fortnite hatte es in sich. Am Sonntagabend wurden alle Spieler in ein Schwarzes Loch gezogen. Seither ist das Top-Game quasi offline. Alles, was zu sehen ist, ist das Schwarze Loch. Damit könnte das Ende von Fortnite besiegelt sein.

Season 10 endet mit Schwarzem Loch

Zahlreiche geschockte Spieler hielten das spektakuläre Ende der Season 10 in Videos fest. Dass es danach nicht mehr weitergeht, will jedoch niemand wirklich glauben. Das Ingame-Event hat zwar den Titel „The End“ (Das Ende) getragen, dass es mit  Fortnite  nun aber tatsächlich endgültig vorbei sein soll, ist äußerst unwahrscheinlich.

Fortnite (derzeit) offline

Derzeit sieht es aber tatsächlich so aus, als sei es das mit Fortnite gewesen. Gamer können weder „Battle Royale“ noch „Rette die Welt“ zocken. Nach dem Start von Fortnite ist lediglich das Schwarze Loch zu sehen. Gleiches gilt übrigens auch für den gesamten Web-Auftritt von Publisher Epic Games.

Vorbereitungen für „Kapitel 2“

Nun rätselt natürlich die gesamte Fangemeinde, wie es mit Fortnite weitergeht. Offizielle Angaben diesbezüglich gibt es jedoch nicht. Dennoch wird es mit großer Wahrscheinlichkeit in Kürze mit der Season 11 weitergehen. Die Epic-Game-Entwickler dürften die Phase mit dem Schwarzen Loch dazu nutzen, um Fortnite im Hintergrund zu überarbeiten. Angeblich soll es in „Kapitel 2“ zahlreiche Neuerungen inklusive einer völlig neuen Karte geben.

Gelungene PR-Aktion

Für Epic Games ist das (vorläufige) Ende natürlich eine hervorragende PR-Aktion. Denn so kommt der beliebte Survival-Shooter wieder einmal weltweit in die Schlagzeilen. Das könnte wiederum die Spielerzahl weiter erhöhen. Das würde dem Publisher auch zusätzliche Einnahmen bringen.

>>>Nachlesen:  Heimische eSports-Pioniere sorgen für Furore

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten