Auch Google sagt Entwicklerkonferenz ab

Corona verhindert I/O 2020

Auch Google sagt Entwicklerkonferenz ab

Internet-Konzern hätte auf der I/O 2020 unter anderem Android 11 präsentiert.

Nach Facebook  hat auch Google seine für Mai geplante Entwicklerkonferenz in Kalifornien wegen der Coronavirus-Gefahr abgesagt. Der Internet-Konzern werde stattdessen andere Wege prüfen, um mit den Software-Entwicklern im Gespräch zu bleiben, sagte ein Google-Sprecher unter anderem zu "The Verge" und "CNET".

>>>Nachlesen:  Großes Update: So gut ist das neue Google Maps

Wichtigstes Google-Event

Die Konferenz Google I/O, zu der mehrere Tausend Teilnehmer aus aller Welt anreisen, ist das wichtigste Event des Jahres für das Unternehmen. Im Herbst findet zwar immer auch ein Hardware-Event (für die  Pixel Smartphones /Computer,  Nest Lautsprecher , Chromecast, etc.) statt, doch dieses spielt eine eher Untergeordnete Rolle. Die Google I/O sollte in diesem Jahr vom 12. bis 14. Mai in Nähe der Google-Zentrale in Mountain View stattfinden. Hier hätte auch  Android 11  präsentiert werden sollen.

>>>Nachlesen:  Android 11: Das sind die neuen Top-Funktionen

Apple hat noch nicht entschieden

Facebook sagte bereits vor wenigen Tagen seine für die Woche davor angesetzte Entwicklerkonferenz  F8 ab . Apple äußerte sich bisher nicht zu seiner Entwicklerveranstaltung WWDC, die traditionell Anfang Juni über die Bühne geht.

>>>Nachlesen:  Facebook sagt Entwicklerkonferenz F8 ab

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten