Heise-Verlag übernimmt geizhals.at

Anteil aufgestockt

Heise-Verlag übernimmt geizhals.at

Deutsche halten nun 75 Prozent - Standort in Wien bleibt erhalten.


Der deutsche IT-Verlag Heise hat seine Beteiligung an der Internet-Preisvergleichsplattform geizhals.at von 24 auf 75 Prozent aufgestockt. Die Zustimmung der Wettbewerbsbehörde (BWB) steht noch aus, teilte der Heise Zeitschriften Verlag am Mittwoch in einer Aussendung mit. geizhals.at hat noch Niederlassungen in Deutschland (Geizhals.de), Großbritannien (skinflint.co.uk) und Polen (cenowarka.pl).

Langhjährige Zusammenarbeit
Beide Unternehmen arbeiten bereits seit dem Jahr 2005 eng zusammen, der Einstieg mit 24 Prozent erfolgte im Oktober des Vorjahres. Im August 2013 hat heise online außerdem die Anzeigenvermarktung der Plattform Geizhals.de übernommen.

Wien
Der geizhals-Standort im zweiten Wiener Gemeindebezirk soll erhalten bleiben, teilten die Deutschen mit.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten