Kopf ab!

"Horsemaning" neuer Trend im Web

Fotos, bei denen scheinbar der Kopf ab ist, boomen auf sozialen Netzwerken.

Kopflos kurios: Fotos mit Menschen, bei denen sich scheinbar der Kopf vom Körper gelöst hat, sind der neue Trend im Netz. Das ganze kursiert unter dem Begriff "Horsemaning" - angeblich nach einer Figur aus der Literaturgeschichte. Damit gibt es nach Planking und Owling schon wieder einen Web-Trend, der die Welt in seinen Bann ziehen möchte.

So funktioniert´s
Dabei liegt, beugt oder reckt sich der Rumpf so, dass der Kopf hinter einem Gegenstand wie einer Tischplatte verschwindet. Von einem zweiten Menschen ist lediglich das Haupt zu sehen - zum Beispiel auf dem Tisch.

Fangemeinde wächst
Das Ganze scheine von Medienprofis angekurbelt worden zu sein, schreibt "Spiegel Online". Obwohl Internetnutzer oft allergisch reagieren, wenn ihnen ein Kult untergejubelt werden soll, schlägt "Horsemaning" gewaltig ein.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten