Jeder Österreicher streamt 108 Minuten in HD

Datenkonsum im Steigen

Jeder Österreicher streamt 108 Minuten in HD

Datenhunger der heimischen Internetnutzer legt weiterhin stark zu.

Wie aktuelle Zahlen zeigen, werden in den heimischen Netzen immer mehr Daten verbraucht. Kein Wunder, schließlich sind nicht nur  88 Prozent  der jugendlichen und erwachsenen Österreicher online, sondern mittlerweile auch  über 70 Prozent der Kleinkinder  (unter 6 Jahre). Der Zuwachs spiegelt sich im Handy- und Festnetz wider. Als größte Treiber gelten Streaming-Dienste und Videoportale.
 
 

490.700 TB via Handy in drei Monaten

Der Datenhunger der Österreicher ist offenbar noch lange nicht gestillt! Im 3. Quartal wurden in Österreich 490.700 Terabyte mobiles Datenvolumen verbraucht. On top liegt weiterhin der Datenkonsum über das Festnetz mit einem Verbrauch von 980.000 Terabyte“, gibt Klaus M. Steinmaurer, Geschäftsführer der Rundfunk und Telekom-Regulierungs-GmbH (RTR) für den Fachbereich Telekommunikation und Post, Zahlen aus dem aktuellen RTR Internet Monitor bekannt. Folgende Grafik macht den Anstieg der letzten Jahre deutlich:
 

Kein Ende in Sicht

Wenn wir ‚fest‘ und ‚mobil‘ in einen Topf werfen, waren das im Schnitt insgesamt 108 Minuten, die jeder in hoher Qualität über seinen Internetzugang gestreamt hat. Heuer erreichen wir da sicher noch die Zwei-Stunden-Grenze“, kommentiert Steinmaurer die Zahlen.
 
 

Internet Monitor

Der RTR Internet Monitor enthält Daten zu den Themenfeldern Breitband in Österreich, festes Breitband, mobiles Breitband und zu Breitbandpreisen. Er erscheint jedes Quartal. Hier geht es zur aktuellen Ausgabe (3. Quartal).

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten