Lenovo kündigt Linux-Laptops an

Nach Dell

Lenovo kündigt Linux-Laptops an

Ab Ende des Jahres sollten Privat- und Geschäftskunden die Geräte mit einem Softwarepaket des Herstellers Novell kaufen können, teilte das chinesische Unternehmen am Montag mit.

Windows bleibt Marktführer
Damit folgt Lenovo der Nummer zwei der Branche, dem US-Konzern Dell, der seit Mai Rechner mit einer anderen Linux-Version an US-Privatkunden verkauft. Trotz der zunehmenden Verbreitung des Betriebssystems bleibt Windows unangefochtener Marktführer.

Der Kern des Linux-Betriebssystem wird im Internet entwickelt und ist dort kostenlos verfügbar. Firmen wie Red Hat und Novell fügen dem weitere Software hinzu und bieten ihren Kunden neben diesem Gesamtpaket auch Serviceleistungen an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten