MacBooks bald um 800 Dollar?

Preisspekulationen

MacBooks bald um 800 Dollar?

Apple-Händler haben sie bereits bekommen: die neue Preisliste für die nächsten Apple MacBooks. Die Notebooks werden billiger.

Wie auch bei den neuen iPod-Geräten im September, könnten auch bei Apples MacBooks die Preise bald purzeln. Laut dem Tech-Blog "The Inquisitr" werden demnächst die Preise für MacBooks gesenkt. Der Blog bezieht sich auf Informationen von Apple-Händlern, die eine Liste bekommen haben sollen, in der von 12 Preisstufen die Rede ist. Das billigste Modell startet hier bei 800 Dollar, das Teuerste liegt bei 3100 Dollar.

Dieser Preisdrop wäre fast eine Sensation. Jeder hat erwartet, dass MacBooks ein wenig billiger werden - aber zwischen ein wenig und 300 Dollar liegt ein gewaltiger Unterschied. Derzeit kostet das billigste MacBook immerhin 1099 Dollar. Eine Preissenkung von 300 Euro wären daher fast 30 Prozent!

Will Apple mit diesem Preis jetzt etwa den Massenmarkt erobern? Es ist allerdings nicht gesagt, dass das billige Notebook nicht ein "Netbook" auf Apple-Basis wird. Man wird sehen - genauer wissen wir es voraussichtlich am 14. Oktober - für dieses Datum hat Apple seinen neue Produktpräsentation angesetzt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten