YouTube-Gründer startet Foodporn-Kanal

Mit Live-Videos

YouTube-Gründer startet Foodporn-Kanal

Bei neu gestarteter Plattform "Nom" geht es um Kochen und Essen.

YouTube -Mitgründer Steve Chen (37) hat einen neuen Video-Dienst zum aktuellen Boom-Thema Essen & Kochen, das im Netz auch gerne unter dem Hashtag "#foodporn" deklariert wird, ins Leben gerufen. Live-Videos und bewusstes Essen spielten eine immer größere Rolle, sagte er nun auf dem South-by-Southwest-Festival (SXSW) im texanischen Austin. Leute auf der ganzen Welt können sich auf dem Portal Nom etwa beim Kochen filmen und ihre eigenen Food-Shows entwickeln.

Thema weckt Interesse
"Es ist einfach interessant, was die Leute gerade essen, ob in Tokio oder auf Sizilien." Chen startete den Dienst im vergangenen Jahr gemeinsam mit seinem Partner Vijay Karunamurthy. Als Investoren konnten die beiden Stars, wie den koreanischen Musiker Psy ("Gangnam Style") oder Schauspieler Jarred Leto ("Dallas Buyers Club") gewinnen. Der kalifornische 3-Sterne-Koch Corey Lee ist ebenfalls dabei und hat einen eigenen Channel auf Nom angekündigt.

YouTube startete als Dating-Plattform
Chen nahm sich auf der Konferenz auch Zeit, über die Anfänge von YouTube zu plaudern. So startete das Video-Imperium ursprünglich als Dating-Portal. "Die Idee war, dass sich die Leute mit Kurzvideos vorstellen." Nachdem sich aber nach fünf Tagen niemand gemeldet habe, sei der Dienst für alle möglichen Videos geöffnet worden. "Somit kamen dann auch die süßen Katzenvideos und alles andere." Im Februar 2005 registrierte Chen gemeinsam mit Chad Hurley die Seite www.youtube.com. Nur 19 Monate später übernahm der Internetriese Google den Dienst für 1,65 Milliarden Dollar (1,49 Mrd. Euro). Es war damals der teuerste Zukauf in der Firmengeschichte.

Geheimtreffen mit Page und Schmidt
Der Deal sei bei einem Geheimtreffen mit Google-Mitbegründer Larry Page und dem damaligen Google-Chef Eric Schmidt in einem unscheinbaren Restaurant an einem kalifornischen Highway ausgehandelt worden, erinnert sich Chen. "Ich war zu nervös, um überhaupt irgendwas zu essen." YouTube hat nach eigenen Angaben inzwischen mehr als eine Milliarde Nutzer.

Externer Link
nom.com

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten