Opera will mit Mini-Browser aufs iPhone

Konkurrenz-Kampf

Opera will mit Mini-Browser aufs iPhone

Handy-optimierter Web-Browser "mini 5" soll auf Apples Kult-Smartphone.

Der norwegische Browser-Profi Opera will laut einer Aussendung mit seinem mobilen Mini-Browser in den App Store. Opera will die App auf der Handy-Messe in Barcelona (15. - 18. Februar) erstmals vorstellen. Vor kurzem präsentierte das Unternehmen seinen aktuellen Browser "Mobile 10" für Windows Mobile-Handys.

Angriff auf Safari
Mit dieser Ankündigung greift das Unternehmen auch den mobilen Apple-Browser (Safari) direkt an. Laut Opera soll das eigene Programm deutlich schneller arbeiten als das von Apple. Eine neue Komprimierungstechnik soll das Datenvolumen um rund 90 Prozent reduzieren. Dadurch würde die Datenübertragung um ein Vielfaches beschleunigt.

Zulassung noch nicht entschieden
Eine entscheidende Hürde muss der Opera-Mini aber noch überspringen. Denn bislang wurde die App noch nicht bei Apple eingereicht. Opera zeigt sich jedoch zuversichtlich, und hofft das Apple das Entscheidungsverfahren nicht unnötig in die Länge zieht. An eine Nichtzulassung wollen die Opera-Entwickler gar nicht denken. Wie sich Apple entscheidet, werden Sie an dieser Stelle erfahren.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten