Betagter Monsterjäger

"Pokémon-Go-Opa" wird Internet-Star

Der 69-Jährige ist bei seiner Jagd mit bis zu 11 Smartphones bewaffnet.

Obwohl sich der unglaubliche Anfangs-Hype um  Pokémon Go  schon lange gelegt hat, ist das Augmented-Reality-Spiel nach wie vor äußerst beliebt. Tag für Tag gehen Millionen von Spielern auf die Straßen, um die kleinen Monster einzufangen und in Arenen gegen andere User anzutreten. Ein Monsterjäger ist mittlerweile zu einem echten Internet-Star geworden. Er entspricht nämlich der Vorstellung, die man von einem typischen Pokémon-Go-Spieler hat, so ganz und gar nicht.

Enkel brachte ihn auf den Geschmack

Konkret handelt es sich dabei um den Taiwanesen Chen San-yuan. Der 69 jährige Feng-Shui-Meister ist von dem Game regelrecht besessen. Angefangen hat alles im Jahr 2016, als ihm sein Enkel die Funktionsweise des Spiels erklärte. Mittlerweile ist der „Pokémon-Go-Opa“ ein echter Profi und verbringt seine gesamte Freizeit damit, die virtuellen Monster einzufangen.

>>>Nachlesen:  3,5 Jahre Haft für Pokémon-Go-Spieler

11 Smartphones

Um möglichst große Fortschritte zu erzielen, hat er technisch ordentlich aufgerüstet. So sind auf seinem Fahrrad bis zu elf Smartphones montiert. Darüber hinaus hat er stets einen Rucksack mit Reserveakkus, Powerbanks und Ladegeräten mit dabei. Manchmal ist er bis vier Uhr morgens in den Parks und Straßen von Taipeh unterwegs.

Gefragte Selfies

Seit kürzlich ein Fernsehsender eine Reportage über ihn brachte, ist Chen San-yuan ein echter Internet-Star geworden. Täglich kommen zahlreiche Fans vorbei, die unbedingt ein Selfie mit dem 69-jährigen Monsterjäger und seinem „bewaffneten“ Drahtesel machen wollen. Mittlerweile haben sogar einige angesehene US-Techblogs über den betagten Monsterjäger berichtet, wie etwa das Video von Mashable zeigt:

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten