Mit Verspätung

Service Pack 3 für XP ist da

Microsoft hat die finale Version des Service Pack 3 für Windows XP mit einer Woche Verspätung veröffentlicht.

Das SP3 kann nun über das Microsoft Download Center oder die automatische Updatefunktion von Windows heruntergeladen werden.

Fehler mit RMS
Letzte Woche hatte das Unternehmen die Veröffentlichung des Service Pack 3 kurzfristig verschoben. Ursache war ein neu entdeckter Fehler im Zusammenhang mit Microsofts Dynamics Retail Management System (RMS). Ein Filter sorgt nun dafür, dass betroffene Kunden das SP3 für Windows XP erhalten.

Filter schafft Abhilfe
Der Filter ist jedoch kein Patch für den eigentlichen Fehler. "Ein Patch für das Problem wird gerade bei Microsoft und einigen Kunden getestet. Wir hoffen, noch in diesem Monat ein Update bereitstellen zu können", sagte das Unternehmen in einer Erklärung.

Probleme mit IE 7 und 8 Beta
Die Probleme sind im Griff, doch jetzt sorgt ein neuer, merkwürdiger "Fehler" für Unmut: Mit der Installation des Service-Packs können die Browserversionen Internet Explorer 7 und IE 8 Beta nicht mehr deinstalliert werden. Ein Downgrade ist nicht mehr möglich - besonders ärgerlich für die "Beta-Tester". Microsoft empfiehlt den Usern daher vor dem Einspielen des Updates die aktuellen Internet Explorer-Versionen zu deinstallieren.

Am 30. Juni 2008 soll der Verkauf von Windows XP eingestellt werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten