Silvester: Facebook-Grüße statt SMS

1,8 Mrd. Megabyte

Silvester: Facebook-Grüße statt SMS

Erstmals gibt es einen Rückgang bei Silvester-SMS.

Für die Handynetze ist die Silvesternacht die heftigste des Jahres. In den Stunden um den Jahreswechsel werden rund 1,8 Mrd. Megabyte Daten via Mobilfunk übertragen – das entspricht dem Dreieinhalbfachen des Tagesdurchschnitts von derzeit 500 MB, wie das Forum Mobilkommunikation mitteilt.

Fotos & Videos. Gepusht wird das Datenvolumen von Social-Media-Anwendungen auf Smartphones. Über Facebook, WhatsApp & Co. werden zu Silvester nicht nur Fotos, sondern vermehrt auch datenintensive Handyvideos an Freunde und Familie verschickt.

Weniger SMS. Der Social-Media-Boom sorgt für eine Wachablöse bei den traditionellen Silvester-SMS. Erstmals seit Einführung des SMS-Dienstes vor 22 Jahren erwarten die Mobilfunker hier heuer einen Rückgang. Die Netzbetreiber rechnen mit 62,9 Mio. SMS in der Silvesternacht – vor einem Jahr waren es noch 74 Mio. SMS.

Notruf geht vor. Bei Netzüberlastung wird übrigens im Fall des Falles der Notruf 112 immer vorgereiht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten