Neuer Telekom-Anbieter TalkEasy startet

Mehr Wettbewerb

Neuer Telekom-Anbieter TalkEasy startet

Schweizer Unternehmen greift  jetzt im österreichischen Festnetz an.

Der Schweizer Telekom-Anbieter TalkEasy ist im österreichischen Festnetz gestartet. Man wolle den Wettbewerb beleben, teilte das Unternehmen am Montag mit. Kürzlich hatte der Marktführer Telekom Austria seine Festnetztarife deutlich angehoben. In der Schweiz gibt es TalkEasy seit 2009, die Niederlassung in Österreich ist die erste im Ausland.

Vier Tarife
Der Anbieter möchte laut eigenen Angaben mit seinem Tarif-Portfolio möglichst flexibel auf den Kunden zugehen und startet zu Beginn mit vier unterschiedlichen Tarifmodellen im Bereich Festnetz. Die Tarife EasyC00L, Easy100, Easy250 und EasyFlat verraten schon durch den gewählten Produktnamen ihre jeweiligen Schwerpunkte. Von Tarifen für Wenigtelefonierer mit 2 Euro Grundgebühr, über Easy100 mit jeweils 100 Freiminuten in das nationale Fest- und Mobilnetz für 8,99 Euro, sowie dem Tarif Easy250 der den Kunden 250 Freiminuten in das österreichische Festnetz offeriert, bietet der Tarif EasyFlat eine Flatrate für Vieltelefonierer in das österreichische Festnetz für monatlich 10,99 Euro an.

© TalkEasy

In der Schweiz ist TalkEasy für seine auffälligen Werbekampagnen bekannt.

A1-Festnetzanschluss als Voraussetzung
Um mit einem der vier TalkEasy-Tarife telefonieren zu können, ist aber weiter ein Festnetzanschluss bei der A1 Telekom Austria AG notwendig. Österreichweit haben rund zwei Millionen Haushalte einen Festnetzanschluss.

Zahlen vom heimischen Telekommunikations-Markt :

Durchklicken: Heimischer Telekommunikations-Markt 1/10
Mobilfunk-Marktanteile
Die Marktanteile der Netzbetreiber waren zuletzt stabil. A1 kommt auf 43,4 Prozent, T-Mobile auf 31 Prozent und "3" auf 25,6 Prozent.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten