Tiananmen-Gedenken: China blockt Google

25. Jahrestag

Tiananmen-Gedenken: China blockt Google

"Es ist die bisher strengste Zensur, die angewandt wurde", heißt es.

Chinas Zensur behindert den Zugang von vielen Millionen Chinesen zu Google-Diensten. Die weitgehende Blockade steht möglicherweise im Zusammenhang mit dem bevorstehenden 25. Jahrestag des Pekinger Massakers vom 4. Juni 1989 an diesem Mittwoch, könnte aber auch langfristig angelegt sein. Seit dem Wochenende sind unter anderem die Suche, Gmail oder Google-Maps betroffen.

"Es ist die bisher strengste Zensur, die angewandt wurde", stellte die Webseite Greatfire.org fest, die Chinas "Große Firewall" verfolgt, mit der Onlinedienste zensiert werden. Google teilte nach Medienberichten mit, es gebe "keine technische Probleme auf unserer Seite".

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten