Trick für unendliches Leben in Super Mario

Nach fast 30 Jahren entdeckt

Trick für unendliches Leben in Super Mario

1UP ohne Ende – lange hat es gedauert, doch nun ist es soweit.

Im Jahr 1985 veröffentlichte Nintendo die erste Version von Super Mario Bros. Seither hat das Kultgame weltweit Millionen von Fans begeistert. Die neuesten Versionen kommen auch bei den heute ganz jungen Zockern hervorragend an. Doch nun gibt es eine Neuheit über den ersten Teil zu berichten – und das fast 30 Jahre nach dessen Erscheinen.

Unendliches Leben
Wie die Spiele-Plattform Retro Collect berichtet, hat ein Zocker in dem alten NES-Klassiker einen Bug entdeckt, durch den der Spieler an unendlich viele Leben kommt – 1UP ohne Ende also. Damit der Fehler ausgenützt werden kann, müssen aber einige Schritte eingehalten werden. So muss Super Mario im Zweispielermodus gestartet werden. Ein Spieler muss sich mit Mario in den Untergrund des zweiten Levels vorkämpfen und dort ein Leben verlieren. Danach muss der zweite Spieler mit Luigi in den Level 5-2 vordringen und dort den Block mit der versteckten Bohnenranke aufspüren. Auf diese muss er dann klettern und sich von einem Hammer schlagen lassen. Nun schaltet das Spiel wieder zum anderen Spieler – also zu Mario – um. Unter diesem wächst nun aus heiterem Himmel eine Bohnenranke, auf der er sitzen kann. Bleibt Mario auf der Ranke sitzen, kann er die zwei auf dem Boden hin und her rasenden Schalen beliebig oft berühren. Für jede Berührung bekommt er ein neues Leben – also ein 1 UP.

Um den Bug zu beweisen, wurde auf YouTube ein passendes Video veröffentlicht:

>>>Nachlesen: Vater hackt Donkey Kong für seine Tochter

 


>>>Nachlesen: 100.000 Dollar für uraltes Nintendo-Spiel

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten