US-Kriegsveteranen gegen PC-Spiel

Protest

US-Kriegsveteranen gegen PC-Spiel "America's Army"

US-Veteranen protestieren gegen das Computerspiel "America's Army" mit dem junge Rekruten geködert werden sollen.

In den USA scheint die Unterstützung für die heimischen Truppen nun sogar unter Kriegsveteranen zu schwinden. Vor allem die Rektrutierungsmethoden der US-Armee stehen in der Kritik der Veteranen. Rund 90 Soldaten, die bereits zuvor im Irak im Einsatz waren, haben nun öffentlich gegen das Computerspiel "America's Army" protestiert.

Im Spiel verkörpert man einen US-Soldaten und nimmt an Einsätzen in diversen Krisenregionen teil. Mit dem extrem erfolgreichen, kostenlosen Shooter versucht die US-Armee - nicht ganz ohne Erfolg - junge Rekruten für den Irak-Krieg zu gewinnen. Genau das ist den Veteranen ein Dorn im Auge: "Krieg ist kein Spiel!"

Hier das Video der Protest-Demo:

Das Spiel "America's Army" wurde vom US-Verteidigungsministerium entwickelt und seither kostenlos zum Download angeboten. Es gehört weltweit zu den erfolgreichsten Spielen des Shooter-Genres.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten