Vier Jahre Haft wegen Facebook-Aufruf

Großbritannien

Vier Jahre Haft wegen Facebook-Aufruf

Richter erhofft sich vom extrem harten Urteil eine abschreckende Wirkung.

Im Zusammenhang mit den Krawallen sind in London zwei junge Männer aus dem Nordwesten Englands wegen Anstiftung zu Randale über das soziale Netzwerk Facebook zu jeweils vier Jahren Haft verurteilt worden. Das entschied ein Gericht am Dienstagabend in der Grafschaft Chester.

Abschreckende Wirkung
Die beiden Männer hatten auf Facebook zu Randale und Plündereien in der nordwestenglischen Stadt Northwich aufgerufen. Die Polizei hatte das Schlimmste verhindern können. Richter Elgan Edwards sagte, er hoffe, das Urteil habe abschreckende Wirkung für andere. Damit folgte der Richter der aktuellen "keine Gnade-Politik" von Premier David Cameron. Viele Briten empfinden dieses Urteil dennoch als zu hart.

Hintergrund
Bei den Krawallen wurden allein in London 1.635 Menschen festgenommen. 940 wurden angeklagt. Die Quote derer, die von Gerichten ins Gefängnis geschickt werden, liegt derzeit bei 65 Prozent. Möglicherweise war bei den Krawallen auch ein Anschlag auf den neu gebauten Olympiapark geplant. Ein Polizeioffizier erklärte am Dienstag, die Polizei habe dies bereits im Vorstadium vereitelt. In London finden ab 27. Juli 2012 die Olympischen Sommerspiele statt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten