Warnung vor teurer Anruf-Abzocke

Achtung: "Ping"-Nummern

Warnung vor teurer Anruf-Abzocke

Nachdem es bereits Anfang des Jahres eine Häufung von der Abzock-Masche mittels "Ping"-Anrufen gab, hat der heimische Telekomregulator RTR diese Betrügerei jetzt erneut am Radar. Nun wurde dafür eigens eine Meldestelle eingerichtet.

Teurer Rückruf

Bei der Abzocke mittels Ping-Anrufen lassen es Anrufer mit ausländischen Nummern nur einmal kurz klingeln und legen wieder auf. "Der Grund: Sie wollen zu einem Rückruf verleiten", erklärte die RTR. Das kann bei Ferngesprächen teuer werden.

>>>Nachlesen:  Neue Warnung vor teuren Ping-Anrufen

Meldestelle

Die Regulierungsbehörde weiß noch nicht, wie viele Österreicher betroffen sind und hat zwecks Datenerhebung die Meldestelle Rufnummernmissbrauch eingerichtet. Betroffene können dort verdächtige Nummern bekanntgeben.

Externer Link

www.rufnummernmissbrauch.at/

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten