WhatsApp-Gründer:

Obwohl es ihn reich machte

WhatsApp-Gründer: "Facebook jetzt löschen"

Die Facebook-Datenaffäre rund um die Analyse-Firma Cambridge Analytica ist um eine Facette reicher. Nun ruft sogar ein angesehener Tech-Experte, der in der Vergangenheit massiv vom sozialen Netzwerk profitiert hat, zum sofortigen Löschen von Facebook auf.

Konkret hat WhatsApp-Mitgründer Brian Acton (links) auf Twitter die Kampagne #deletefacebook mit dem Zusatz "Es ist Zeit" gestartet:

Facebook machte Acton zum Milliardär

Für Facebook dürfte dieser Aufruf besonders bitter sein. Schließlich machte das Netzwerk Acton und seinen Partner Jan Koum (rechts), der nach wie vor WhatsApp-Chef ist, im Jahr 2014 zu Milliardären. Denn damals kaufte Mark Zuckerberg den Messenger-Dienst für stolze 16 Milliarden Dollar.

Fazit

Wie viele Facebook-User sich der Kampagne tatsächlich anschließen und ihr Konto löschen, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Bisher waren derartige Aktionen nicht sehr erfolgreich. Die neue Datenaffäre könnte aber doch viele User zum Umdenken und zum Verlassen des Netzwerks bewegen.

>>>Nachlesen:  Datenaffäre bringt Facebook ins Wanken

>>>Nachlesen:  ER klaute 50 Mio. Facebook-Userdaten

>>>Nachlesen:  WhatsApp-Funktion verärgert viele Nutzer

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten