Neue Infos vom iPhone 5S und Billig-iPhone

Sollen im Juni kommen

Neue Infos vom iPhone 5S und Billig-iPhone

Günstige Version soll rund 400 Dollar kosten; Top-Gerät mit Super-Chip & -Kamera.

Wenige Wochen vor der Präsentation des Galaxy S4 (15. März) gibt es neue Informationen über Apples Antwort auf das Samsung Flaggschiff. Dabei soll der US-Konzern ab Juni gleich mit zwei neuen Geräten auftrumpfen. Zum einen mit dem verbesserten iPhone 5S, zum anderen mit einer etwas billigeren Version des aktuellen iPhone 5. Die neuen Informationen stammen vom angesehenen KGI Securities Analysten Ming-Chi Kuo, der als echter Insider in Sachen Apple gilt.

iPhone 5S
In einem Interview mit MacRumors bestätigte der Analyst einige bisherige Gerüchte, nannte aber auch neue Informationen. So geht auch Kuo davon aus, dass das iPhone 5S dem iPhone 5 sehr ähnlich sehen wird. Am Design dürfte sich also kaum etwas ändern. Dafür soll die nächste iPhone-Generation auf einen superschnellen A7-Prozessor setzen, der den aktuellen Chip bei der Leistung und der Effizienz deutlich in den Schatten stellen soll. Darüber hinaus soll Apple eine verbesserte Kamera mit besserer Auflösung und einem innovativen LED-Blitz verbauen. Weiters bestätigte der Analyst einmal mehr den kolportierten Fingerabdruck-Scanner , der die Nutzung des iPhone 5S deutlich sicherer machen soll und direkt im Home-Button integriert sein soll. Unbefugte hätten dadurch so gut wie keine Chance mehr, Zugang zum Apple-Handy zu bekommen.

>>>Nachlesen: Jailbreak für iPhone 5 und iOS 6.x ist da

Billig-iPhone
Auch wenn Apple Marketing-Chef Phil Schiller die Pläne, das Apple ein günstigeres iPhone auf den Markt bringt, erst kürzlich heftig dementierte , scheint es nun so gut wie fix zu sein, dass schon bald eine abgespeckte Variante des Apple-Handys auf den Markt kommt. Laut Kuo wird diese ebenfalls bereits im Juni vorgestellt. Bei dem Modell soll es sich um das aktuelle iPhone 5 handeln (4-Zoll-Retina-Display, A6-Prozessor, etc.). Anstatt des teuren Alu- und Glasgehäuses soll es jedoch auf ein Chassis aus herkömmlichem Kunststoff setzen. Weiters geht auch der Analyst davon aus, dass das günstige iPhone in mehreren Farbvarianten in den Handel kommen soll (siehe Bild unten). Diese Informationen decken sich mit Berichten vom Wall Street Journal und von AppleInsider. Ohne Vertrag soll das günstige iPhone laut Kuo zwischen 350 und 450 Dollar kosten. Dies wäre eine starke Ansage an die dominierende Android-Phalanx. Vor allem auf Wachstumsmärkten könnte das günstige iPhone Apple dabei helfen, große Zuwächse zu erzielen. Das würde auch den App Store weiter nach vorne bringen. Schließlich spülen die beliebten Anwendungen Apple jedes Jahr Hunderte Millionen Dollar in die Kassen.

© Screenshot: freshinfos.com


Bild: (c) freshinfos.com

>>>Nachlesen: Apple dementiert Pläne über billigeres iPhone

>>>Nachlesen: iPhone 6 und iOS7 bereits im Test

Fotos von einer iPhone 6-Designstudie

Diashow: Fotos von der iPhone 6-Design-Studie

1/6
iPhone 6-Design-Studie
iPhone 6-Design-Studie

Die Design-Studie des französischen Grafikers Antoine Breiux (NAK Design) zeigt, wie das iPhone 6 aussehen könnte.

2/6
iPhone 6-Design-Studie
iPhone 6-Design-Studie

Bei der Erstellung seiner Fotos hat er aktuelle Gerüchte miteinfließen lassen. Laut diesen verzichtet die nächste iPhone-Generation auf einen Home-Button.

3/6
iPhone 6-Design-Studie
iPhone 6-Design-Studie

Statt diesem kommt bei der Studie ein kleines, beleuchtetes Apple-Logo zum Einsatz.

4/6
iPhone 6-Design-Studie
iPhone 6-Design-Studie

Während Apple beim iPhone 5 auf eine Rückseite aus Aluminium setzt, glaubt Brieux, dass das iPhone 6 wieder auf Glas setzt.

5/6
iPhone 6-Design-Studie
iPhone 6-Design-Studie

Auch über die technische Ausstattung gibt es schon Gerüchte. So soll das iPhone 6 von einem A7 Quad-Core-Prozessor angetrieben werden.

6/6
iPhone 6-Design-Studie
iPhone 6-Design-Studie

Darüber hinaus soll auch der Arbeitsspeicher aufgerüstet werden.

Fotos vom Gehäuse des iPhone 5S

Diashow: Fotos vom iPhone 5S

1/4
iPhone 5S-Prototyp
iPhone 5S-Prototyp

Am Gehäuse wird sich voraussichtlich nichts ändern.

2/4
iPhone 5S-Prototyp
iPhone 5S-Prototyp

Im Inneren gibt es jedoch einige zusätzliche Schraubenlöcher, die auf neue Bauteile hinweisen könnten.

3/4
iPhone 5S-Prototyp
iPhone 5S-Prototyp

Hier werden die beiden Geräte miteinander verglichen - links das iPhone 5S, rechts das aktuelle iPhone 5.

4/4
iPhone 5S-Prototyp
iPhone 5S-Prototyp

Bei dem Gerät dürfte es sich um einen Prototyp handeln. 2013 soll das iPhone 5S in den Handel kommen.


Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten