Apple spendete Österreich 50.000 Schutzmasken

Hochwertige FFP2-Masken

Apple spendete Österreich 50.000 Schutzmasken

Bei der Spende des iPhone-Konzerns handelt es sich um hochwertige FFP2-Masken.

Wie berichtet, hat  Apple  Anfang der Woche die  Produktion von Gesichtsschutz  für medizinisches Personal gestartet. Bereits davor spendete der iPhone-Konzern  10 Millionen Schutzmasken  und stockte mittlerweile auf 20 Millionen Stück auf. Konzern-Chef Tim Cook (Bild) untermauerte, dass die Masken nicht nur für die USA bestimmt sind, sondern – je nach Bedarf –  international verteilt werden .

>>>Nachlesen:  Jetzt produziert auch Apple Gesichtsschutz

50.000 FFP2-Masken für Österreich

Nun steht fest, dass Apple auch 50.000 Schutzmasken an Österreich gespendet hat. Konkret handelt es sich dabei um sogenannte „FFP2-Masken“. Dabei handelt es sich also nicht um einen einfachen Mund-Nasen-Schutz, wie er zum Einkaufen getragen werden kann. Die FFP2-Masken sind auch für medizinisches Personal und Pfleger geeignet. Solche Masken werden derzeit weltweit dringend benötigt – auch in Österreich.

>>>Nachlesen:  Apple spendet 10 Mio. Atemschutzmasken

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten