Apples iPad 3 kommt mit HD-(Retina)-Display

Wall Street Journal

Apples iPad 3 kommt mit HD-(Retina)-Display

Erste Testgeräte sollen schon im Oktober 2011 in Umlauf kommen.

Während fast die ganze Welt auf die Vorstellung des iPhone 5 wartet, arbeitet Apple bereits mit Hochdruck am Nachfolger seines zweiten Erfolgsprodukts. Neue Informationen bezüglich des iPad 3 zeigen, dass der beliebte Tablet-Computer in Zukunft ein Top-Display bekommen wird.

Neue Informationen
In den letzten Monaten mehrten sich die Gerüchte, dass das nächste iPad ein hochauflösendes Display bekommen soll. Selbst von einem 3D-Display war da schon die Rede ( wir berichteten ). Doch nun will erstmals auch das renommierte Wall Street Journal glaubwürdige Informationen über das iPad 3 bekommen haben. Das Blatt beruft sich bei seinem Bericht auf verlässliche Quellen (Zulieferer) aus Asien. Laut diesen sollen die ersten Testgeräte bereits im Oktober 2011 gefertigt werden.

Top-Display
Zusätzlich bestätigten auch diese Quellen eine Display-Auflösung von 2048 x 1536 Bildpunkten. Zum Vergleich: Das iPad 2 bietet eine Auflösung von "nur" 1024 x 768 Px. Damit würde das iPad 3 die Retina-HD-Auflösung des aktuellen iPhone 4 erreichen. An der bisherigen Größe von 9,7 Zoll soll Apple weiterhin festhalten.

Starttermin
Das iPad 3 dürfte im ersten Quartal 2012 präsentiert werden. Kurz darauf soll es in den Handel kommen.

Diashow: Das iPad 2 im großen Test

1/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Die Sperre entriegelt man mit einem Wisch nach rechts.

2/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Am Home-Display sind Icons und Apps für Safari, Einstellungen, App Store, iTunes, YouTube, Game Center, Photo Booth, etc. bereits vorinstalliert.

3/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Den zweiten Startschirm kann man ebenfalls individuell einrichten und so nach seinen Vorlieben gestalten.

4/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Internet-Seiten werden im Nu aufgebaut. Der neue Safari überzeugt mit seiner Geschwindigkeit.

5/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Die Einrichtung eines E-Mail-Account dauert nur wenige Minuten. Eine gute Übersicht erleichtert den Überblick zu behalten.

6/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Wer statt der Facebook-Webseite lieber auf eine App zurückgreift, ist mit "Friendly for iPad" gut bedient.

7/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Die neue Photo Booth-App greift auf die Frontkamera zurück und ermöglicht witzige Portraits.

8/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Auch das Game-Center ist am iPad 2 bereits vorinstalliert.

9/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Auch eine passende YouTube App findet man am Homescreen. Im Hochformat...

10/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

...werden mehr Videos dargestellt.

11/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Wenn man iBooks installiert, bekommt man ein Buch von Apple geschenkt.

12/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Die Synchronisation über iTunes funktioniert einfach - auch mit einem Windows-Rechner.

13/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Die Darstellung des Foto-Menüs (hier die Albumansicht) gibt keine Rätsel auf. Ein Klick..

14/16
Neues Apple-Tablet im Test
iNeues Apple-Tablet im Test

...und das Album öffnet sich. Mit einem weiteren Druck auf ein Foto...

15/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

...wird dieses in seiner ganzen Pracht angezeigt.

16/16
Neues Apple-Tablet im Test
Neues Apple-Tablet im Test

Auf der flachen Rückseite ist nun erstmals eine (nicht sehr gute) Kamera für Fotos und Videos integriert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten