Google-Experte soll Siri verbessern

Personalkrimi im Silicon Valley

Google-Experte soll Siri verbessern

Apple ist bei den Fähigkeiten seiner Sprachassistentin Siri und beim wichtigen Zukunftsgeschäft rund um die Künstliche Intelligenz (KI) zuletzt hinter die Konkurrenz von Google (Google Assistant) und Amazon (Alexa) zurückgefallen. Doch das soll sich nun ändern. Der iPhone-Gigant stärkt seine KI-Abteilung mit einem Google-Experten. Damit wird der Personalkrimi im Silicon Valley einmal mehr angeheizt.

>>>Nachlesen:  Siri bringt Apple in die Bredouille

Wird gleich neuer Spartenchef

Der Top-Manager John Giannandrea (Bild) wechsele noch in diesem Monat zu Apple und steige zum Spartenchef auf, teilte der iPhone-Hersteller am Mittwoch mit. Die "New York Times" hatte zuerst über die Personalie berichtet.

>>>Nachlesen:  Google Assistant wird noch flexibler

Apple hat Aufholbedarf und weiß das auch

Aktuell hinkt Apple bei KI-Anwendungen der Konkurrenz deutlich hinterher. Siri ist zwar seit 2011 auf dem Markt und damit deutlich länger als die Wettbewerber. Im Vergleich zu Googles Angebot und Amazons Alexa gilt die Apple-Assistentin jedoch als unterlegen. Der Konzern aus Cupertino versucht seit einiger Zeit, mit Hilfe von Zukäufen und Experten von außen aufzuholen. So erwarb Apple im vergangenen Jahr die KI-Firma Lattice, deren Technologie Siri bei der Verarbeitung von Fragen helfen soll.

>>>Nachlesen:  Jetzt kann man mit "Alexa" auch spielen

>>>Nachlesen:  Künstliche Intelligenz erobert Alltag

>>>Nachlesen:  Wird Künstliche Intelligenz zur Gefahr?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten