iPhone XI/11: Apple setzt auf völlig neue Namen

Neue Bezeichnungen

iPhone XI/11: Apple setzt auf völlig neue Namen

Im September wird Apple die neue iPhone-Generation enthüllen. Laut den jüngsten Gerüchten soll die Präsentation am 10. September über die Bühne gehen, der Marktstart soll am 20. September erfolgen. Während es beim Design und der Optik nicht allzu viel Neues geben wird, dürfte sich bei den Namen einiges ändern.

>>>Nachlesen:  iPhone XI mit "Smart Frame"-Kamera

Neue Bezeichnung

So dürfte das „X“ das für „10“ stand bei den 2019er-iPhones gestrichen werden. Die Geräte sollen schlicht eine „11“ im Namen tragen  - die römische Variante „XI“ würde die Nutzer laut Apple offenbar zu sehr verwirren. Darüber hinaus soll Apple beim Flaggschiffmodell den Zusatz „Max“ durch „Pro“ ersetzen. Die Namen der Nachfolger von iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR sollen demnach so lauten: iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11R. Die neuen Bezeichnungen wurden auf dem Twitter-Account CoinX geleakt, der auch schon in den letzten Jahren die Bezeichnungen stets korrekt vorhergesagt hat.

iphone-xi-leak-960-of1.jpg © YouTube: EverythingApplePro iPhone 11 mit Triple-Kamera

Displays, Prozessor und Frontkamera

Nun zur Ausstattung. Einige Details sind in den letzten Wochen bereits durchgesickert. Bei den Display-Größen ändert sich nichts. Die beiden OLED-Modelle sind 5,8 und 6,5 Zoll groß, die LCD-Variante ("Liquid Retina") 6,1 Zoll. Darüber hinaus gilt als gesichert, dass das iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11R mit einem neuen A13-Prozessor ausgestattet werden. An der Vorderseite bleibt optisch alles beim Alten. Die TrueDepht-Kamera für die Face ID soll jedoch aufgerüstet werden. Nutzer sollen künftig mit ihr auch Zeitlupenvideos (120 Bilder pro Sekunde) aufnehmen können. Zudem soll die Auflösung der Frontkamera auf 12 MP steigen.

iphone-xr-2-leak-960-of.jpg © YouTube: EverythingApplePro iPhone 11 R mit Dual-Kamera.

Aus für 3D-Touch und bessere Haupt-Kameras

Die aufwendige 3D Touch-Technik fliegt aus Kostengründen bei den beiden OLED-Modellen raus. Beim iPhone XR hat sie Apple bereits durch eine sogenannte "Taptic Engine" ersetzt. Bei dieser Technik sorgt ein Vibrationsmotor für haptisches Feedback am Display. Die größte Änderung wird es bei den Hauptkameras geben. Hier werden das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro auf eine Triple-Kamera setzen. Beim iPhone 11 R wird es eine Dual-Kamera geben. Beide Varianten sitzen in einem quadratischen Modul, was auch eine deutliche optische Neuerung zur Folge hat. Für die Hauptkamera das Top-Modelle hat sich Apple etwas Besonderes einfallen lassen. Sie sollen, wie berichtet, eine „Smart-Frame“-Funktion erhalten. Dabei nimmt die Kamera auch Bereiche außerhalb des eigentlichen Bildausschnittes auf, was die Nachbearbeitung deutlich verbessern soll.

iphoen-xi-ben-geskin-960.jpg © Ben Geskin via Twitter (@BenGeskin) So werden das iPhone 11 und iPhone 11 Pro aussehen.

Alle Modelle vom Start weg

Laut einem Bericht von 9to5Mac sollen in diesem Jahr alle drei neuen iPhones vom Start weg verfügbar sein. In den letzten Jahren erfolgte die Markteinführung stets gestaffelt. Die Techseite beruft sich dabei auf Dan Ives, Analyst bei Wedbush Securities. Laut ihm wird es 2019 bei der Markteinführung zu keinen Verzögerungen kommen. 

Ob sich die Gerüchte bestätigen, werden wir schlussendlich erst im Rahmen der Präsentation erfahren. Denn Apple äußert sich zu Spekulationen im Vorfeld traditionell nicht.

>>>Nachlesen:  iPhone XI: Apple streicht offenbar 3D Touch

>>>Nachlesen:  So kommen das iPhone XI und XR 2

>>>Nachlesen:  iPhone XI und XR2: Apple meldet 11 Modelle an

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten