iPad 3: "Super-Display" so gut wie fix

Kommt auch ein 7-Zoll-Gerät?

iPad 3: "Super-Display" so gut wie fix

Bildschirm der neuen Generation soll mit 2048 x 1536 Pixel auflösen.

In den letzten Wochen gab es zahlreiche Gerüchte über das kommende iPad 3 . Zumeist ging es dabei vor allem um das Display - genauer gesagt, um dessen Auflösung . Und nun scheinen sich die Gerüchte, laut denen das iPad 3 ein hochauflösendes Display bekommen soll, tatsächlich zu bewahrheiten.

Display mit QXGA-Auflösung
Die neuesten Informationen, welche nun in einem Cnet-Bericht veröffentlicht wurden, stammen von Richard Sammen, einem angesehenen DisplaySearch-Analysten. Laut seinen Informationen soll das nächste iPad wieder auf ein 9,7 Zoll großes Display setzen. Im Gegensatz zum aktuellen Modell (1024x769 Pixel) soll dieses jedoch über eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixel  (QXGA-Qualität) verfügen. Damit erreicht das iPad 3-Display zwar nicht ganz an die "Retina"-Auflösung des iPhone 4S heran, kann sich aber dennoch sehen lassen.

Apple hat für die Entwicklung der neuen Displays mit Sharp, Samsung und LG gleich drei externe Hersteller engagiert. Wie berichtet, soll die Produktion des iPad 3 bereits laufen. Laut den jüngsten Informationen sollen die ersten Serienmodelle noch im Dezember vom Band rollen.

Kleiner Bruder?
Weiters facht der Analyst die Gerüchte über ein kleines iPad neu an. Schon vor der Präsentation des iPad 2 haben einige Insider vermutet, dass Apple auch ein iPad mit 7-Zoll-Display bringen könnte. Laut Sammen soll der US-Konzern derzeit zumindest überdenken, ein solches Gerät zu bringen. Ausschlaggebend dafür soll das kürzlich gestartete Amazon-Tablet " Kindle Fire " sein.

Starttermin
Die Präsentation des iPad 3 wird wahrscheinlich im März 2012 über die Bühne gehen. Dort könnten auch gleich die neuen Apple-Fernseher (iTVs) vorgestellt werden. Wenn die iPad 3-Produktion ohne gröbere Probleme verläuft, dürften zum Marktstart genügend Geräte vorhanden sein.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten