Die Apple-Watch ist da

Smartwatch

Die Apple-Watch ist da

Mit der Apple Watch sollen Computeruhren massentaugliches Must-have werden.

Erstmals seit dem iPad bringt Apple ein ganz neues Produkt auf den Markt, und zwar seine Computeruhr, die Apple Watch. Wenn jemand es schafft, aus dem bisher nicht recht anlaufenden Segment der Smartwatches ein Must-have zu machen, dann der iPhone-Konzern, sind sich Branchenkenner einig.

Für Montag hatte Konzernchef Tim Cook in San Francisco zu einem großen Event geladen, auf dem die Details der Apple Watch gelüftet werden sollten (die Veranstaltung hatte bei Redaktionsschluss noch nicht begonnen).

Im April kommt die Apple Watch in den Handel
Schon bei der Vorstellung des iPhone 6 im September 2014 hatte Cook die Apple Watch kurz hergezeigt – seither gab’s aber nur Gerüchte, was das Wunderding kann:

  • Wer die Apple Watch am Handgelenk hat, kann das iPhone in der Tasche lassen, sieht am Uhr-Display, wenn Nachrichten eingehen.
  • Die Uhr misst Fitness-Daten, wie den Herzschlag, außerdem lässt sich Musikwiedergabe über sie steuern.
  • Laut Cook wird die Uhr auch als Autoschlüssel einsetzbar sein, außerdem funktioniert über sie der Bezahldienst Apple Pay.
  • Das Touch-Display der Uhr ist viereckig, soll in zwei Größen (3,8 und 4,2 cm Diagonale) kommen.
  • In drei Varianten wird die Uhr erhältlich sein. Die günstigste, das Sportmodell, soll 349 Dollar kosten. Weiters gibt es eine Edelstahl-Version und eine aus 18 Karat Gold.A. Sellner
  • Marktstart wird im April sein.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten