Die besten Android-Smartphones (1)

Samsung, HTC, LG und Co.

Die besten Android-Smartphones (1)

Erst vor vier Jahren wagte sich der Internet-Riese Google mit Android (das Pendant zu iOS von Apple) in das von Handyherstellern und Netzbetreibern beherrschte Mobilfunkgeschäft. Vor wenigen Wochen hat Android (aktuelle Smartphone-Version 2.3.4 "Gingerbread") die Nokia-Plattform Symbian als Nummer 1 der Welt abgelöst. In den kommenden Jahren dürfte sich die Software weiter massiv ausbreiten, da einfache Handys immer häufiger durch Smartphones ersetzt werden. Das zeigen auch die jüngsten offiziellen Zahlen. Aus diesen geht hervor, dass mittlerweile 400.000 Android-Smartphones pro Tag aktiviert werden. Auch in Österreich zählen sie zu den beliebtesten Handys. Im Vorjahr führte bei uns mit dem Samsung Galaxy S auch ein Android-Handy die Liste der meistverkauften Smartphones an.

Acht Top-Geräte
Wir zeigen Ihnen nun die derzeit besten Android-Smartphones, die in Österreich bereits erhältlich sind oder in den nächsten Wochen erscheinen. Dabei haben wir jeweils zwei Smartphones eines Herstellers gewählt, die in der heimischen Käufergunst ganz vorne liegen. Konkret stellen wir in zwei Teilen die Android-Flaggschiffe von HTC (Desire S und Sensation), LG (Optimus 2X und Optimus 3D), Samsung (Galaxy S 2 und Nexus S) und Sony Ericsson (Xperia Play und Xperia Arc) vor. Im ersten Teil kommen das HTC Desire S, das LG Optimus 2X, das Samsung Galaxy S2 und das Sony Ericsson Xperia Play zum Zug.

Diashow Fotos von den besten Android-Smartphones

Top Android-Smartphones

HTC Desire S

Top Android-Smartphones

HTC Desire S

Top Android-Smartphones

LG Optimus 2X

Top Android-Smartphones

LG Optimus 2X

Top Android-Smartphones

Samsung Galaxy S2

Top Android-Smartphones

Samsung Galaxy S2

Top Android-Smartphones

Sony Ericsson Xperia Play

Top Android-Smartphones

Sony Ericsson Xperia Play

1 / 8

Gemeinsame Basis-Software
Wie bei allen Android-Geräten sind die beliebtesten Google-Dienste wie GMail, Maps oder YouTube und Clients für die bekanntesten Social-Networks (Facebook, Twitter, etc.) bereits vorinstalliert. Des Weiteren hat Android gegenüber iOS einen (für viele Personen) entscheidenden Vorteil. Das Google-Betriebssystem unterstützt nämlich die Flash-Technologie und kann somit auch Webseiten darstellen, die auf Flash basieren. Außerdem ist für alle vorgestellten Smartphones eine kostenlose Navigations-Software erhältlich.

Desire S
Aktuelles Android-Flaggschiff von HTC ist das Desire S, das es bei uns seit Anfang April zu kaufen gibt. Das Smartphone ist aus einem Aluminiumblock gefertigt und fühlt sich daher sehr hochwertig an. Im Inneren der Aluminiumhülle schlägt der neue 1 GHz schnelle 8255-Snapdragon-Prozessor von Qualcomm. 4 GB eMMC ROM und 768 MB RAM erfüllen ebenfalls aktuelles Top-Niveau. Die auf der Rückseite integrierte 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz ermöglicht auch die Aufnahme von HD-Videos (720 p). Diese können dann gleich auf dem 3,7 Zoll (9,4 Zentimeter) großen SLC-Display betrachtet werden. Die VGA-Kamera auf der Vorderseite dient für Videotelefonie. Eine mitgelieferte 8-GB-microSD-Karte (bis 32 GB erweiterbar), der digitale Kompass, DLNA-Unterstützung, integriertes GPS/A-GPS und eine 3,5-mm-Audioklinke runden das Ausstattungspaket ab. Dank HSPA und WLAN (b/g/n) steht auch schnellem Internetsurfen nichts im Weg. Als Betriebssystem kommt Googles Android 2.3.3 „Gingerbread“ zum Einsatz. Über dieses wird (wie bei HTC üblich) die eigene Benutzeroberfläche „Sense“ gelegt. Das HTC Desire S ist in Österreich bei den großen Mobilfunkern sowie ohne Vertrag um 489 Euro erhältlich. Mit „muted black“ und „kodak grey“ stehen zwei Farbvarianten zur Auswahl.
Fazit: Der (relativ) günstige Alleskönner.

Optimus 2X
Bei LGs P990 Optimus 2X handelt es sich um das bereits erwähnte Smartphone, das von einem superschnellen Zweikern-Prozessor angetrieben wird. Konkret handelt es sich um einen Tegra-2-Chip (2 x 1 GHz) von Nvidia inklusive integriertem Grafikchip der für schnelles Internetsurfen, flottes Scrollen durch die Menüs, ruckelfreie Multimedia-Wiedergabe sowie flüssige Ausführung sämtlicher Apps und Games sorgt. Bedient wird das Optimus-Flaggschiff über sein 4 Zoll großes Touch-Display mit hoher Auflösung (800 x 400 Pixel). Der interne Speicher von 8 GB ist per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweiterbar. GPS-Empfänger, HDMI-Schnittstelle, Bluetooth und WLAN sind ebenfalls mit an Bord. Die 8-MP-Kamera inklusive Autofokus und LED-Blitz auf der Rückseite kann neben Fotos auch Videos in Full-HD-Qualiät (1080 p) aufnehmen. Für Videochats gibt es eine Frontkamera mit 1,3 MP. Neben HSPA+ unterstützt das Gerät bereits den kommenden Mobilfunkstandard LTE/4G, der enorme Bandbreiten und Übertragungsraten zur Verfügung stellt. Das LG Optimus 2X ist seit 25. März in Österreich erhältlich.
Fazit: superschnelles Smartphone mit Top-Ausstattung.

Galaxy S2
Seit Anfang Mai steht mit dem Galaxy S2 der Nachfolger des erfolgreichen Galaxa S in den heimischen Läden. Und bei diesem hat Samsung noch einmal ordentlich nachgelegt. So ist der 4,27 Zoll Bildschirm 14 Prozent größer als der des Galaxy S, verbraucht aber bis zu 18 Prozent weniger Energie. Mit dem Dual-Core-Prozessor steigt auch die Performance deutlich. So ist der Prozessor beinahe doppelt so schnell, und die 3D-Hardware-Performance ist sogar fünfmal so stark wie beim Vorgängermodell. Für Videotelefonate (Skype ist vorinstalliert) gibt es auf der Vorderseite ein 2.0-MP-Kamera. Wer eigene Full-HD-Inhalte kreieren möchte, kann dies mit der 8-MP-Kamera mit 1080 p Aufnahme- und Abspielfunktion tun, die auf der Rückseite installiert ist. Der interne Speicher (32 oder 64 GB) kann über microSD-Karten um bis zu 32 GB erweitert werden. Außerdem unterstützt das Galaxy S 2 den NFC-Standard (Near Field Communication) und wird so auf Wunsch zum Kreditkartenersatz, mit dem bargeldloses Zahlen möglich wird. UMTS, WLAN, GPS-Empfänger, Bluetooth und Mini-USB runden die umfangreiche Ausstattung ab. Seit Anfang Mai 2011 ist das Gerät in Österreich erhältlich. Ohne Vertrag müssen stolze 699 Euro überwiesen werden.
Fazit: Potenzieller iPhone-Killer zum stattlichen Preis.

Xperia Play
Ein echtes Novum am Smartphone-Markt stellt das Sony Ericsson Xperia Play dar, welches das Beste aus zwei Welten kombinieren möchte. So bietet das Gerät im geschlossenen Zustand so gut wie alles, was ein modernes Smartphone können muss: Kamera, Internet, Telefon oder E-Mails. Sobald man das Handy aber aufschiebt, zeigt sich die zweite Seite des Geräts und die ist deutlich „verspielter“. Denn dann kommen die klassischen Playstation-Steuerelemente wie Kreis, Kreuz, Quadrat und Dreieck zum Vorschein. Mit ihnen lassen sich die zahlreichen verfügbaren Spiele optimal bedienen. Dazu wurden die großteils bekannten Spiele für das Xperia Play und seine dezidierten Spieletasten eigens optimiert. Angezeigt werden die Spiele (und alle weiteren Inhalte) auf dem hochauflösenden 4-Zoll-Touchscreen (854 x 480 Px). Angetrieben wird das Smartphone von einem 1 GHz starken Prozessor mit ARMv7-Architektur. Für die benötigte Grafik-Performance sorgt die Adreno-205-GPU von Qualcomm und der 512 MB große Arbeitsspeicher. GPS, Bluetooth und WLAN sind ebenfalls mit an Bord. Außerdem zählen Gyroskop und Beschleunigungssensor zur Serienausstattung. Im Lieferumfang sind mit Crash Bandicoot, Star Battalion, Tetris, FIFA 2010, Bruce Lee, Sims 3 und Asphalt 6 bereits sechs beliebte Spiele enthalten. Rund 50 weitere kostenpflichtige Games stehen auf Sonys Download-Plattform „Playstation Suite“ bereit. Ohne Vertrag liegt der unverbindliche Verkaufspreis bei 649 Euro.
Fazit: die perfekte Symbiose aus Smartphone und Spielekonsole.

Site-Link: "Hier nach den neuesten Handys shoppen"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten