Google will mit Pixel 4 auf den Smartphone-Thron

Bestes Handy der Welt?

Google will mit Pixel 4 auf den Smartphone-Thron

Im Vorjahr hat Google mit dem Pixel 3 (XL) für eine echte Überraschung gesorgt. In jenen Ländern, in denen das Smartphone verkauft wird, ist es nämlich auf ansprechende Verkaufszahlen gekommen. Das war bei den Vorgängern nicht der Fall. Im Frühjahr 2019 wurden die Verkäufe dann noch einmal angeschoben. Da wurde die Palette nämlich um das Einsteigermodell Pixel 3a erweitert. Dieses ist trotz nahezu identischer Technik deutlich günstiger. Und in diesem Jahr will es Google offenbar genau wissen. Denn das Pixel 4 (XL) könnte eines der besten Smartphones sein, das man derzeit kaufen kann.

google-pixel-4-leak-off1.jpg © Google

Google Pixel 4 (XL) will auf den Smartphone-Thron

Offiziell werden die beiden Smartphones zwar erst am 15. Oktober vorgestellt, doch wie im Vorjahr sind die technischen Daten bereits viel früher durchgesickert. Mittlerweile finden sich im Netz sogar schon offizielle Pressebilder und ausgiebige Testberichte. Und dabei liefern das Pixel 4 und das Pixel 4 XL eine überzeugende Figur ab. Optisch können sich die Geräte ebenfalls sehen lassen. Vorne gibt es jeweils einen großen Touchsceen. Anstatt einer Notch setzt Google an der Oberseite auf einen etwas breiteren Rahmen, in der Kopfhörer und die Frontkamera integriert sind. Auf der Rückseite sticht die neue Hauptkamera ins Auge. Diese ist wie beim iPhone 11 in einem Quadrat links oben angeordnet. Während die Vorgänger-Modelle noch mit einer Linse auskommen mussten, ist nun eine Doppelkamera an Bord. Bei den Farben können sich die Kunden für drei Varianten entscheiden: weiß, schwarz orange.

google-pixel-4-leak-onl.jpg © OnLeaks

Ausstattung

Bei der Ausstattung lässt Google ebenfalls nichts anbrennen. Beim normalen Pixel 4 ist ein 5,7-Zoll-Display mit Full-HD+-Auflösung an Bord. Das Pixel 4 XL setzt hingegen auf einen 6,3-Zoll-Touchscreen mit Quad HD+. Beide Modelle verfügen dabei über eine 90Hz-Technologie. Als Antrieb kommen der Snapdragon 855 und 6 GB RAM zum Einsatz. Der interne Speicher beträgt wahlweise 64 oder 128 GB. Ein absolutes Highlight markiert einmal mehr Googles eigener KI-Chip. Dieser hilft nicht nur dem Assistant sondern auch der Kamera auf die Sprünge. Die Akkus (2.800 bzw. 3.700 mAh) werden über einen USB-C-Anschluss aufgeladen. Schnelles LTE, WLAN ax, Stereo-Lautsprecher, NFC und alle gängigen Sensoren sowie Ortungsdienste runden die Ausstattung ab.

google-pixel-4-leak-off2.jpg © Google

Kameras

Obwohl das Pixel 3 (XL) nur eine Kameralinse hatte, führte es das renommierte DoXMark-Ranking über Monate an. Google hat es mit seiner intelligenten Software nämlich geschafft, das Maximum aus der Hauptkamera herauszuholen. Das Pixel 4 (XL) soll die hervorragende Qualität noch einmal toppen. Da nun zwei Objektive an Bord sind, dürfte das auch gelingen. Neben dem Hauptsensor gibt es nun auch einen für Telefotos – inklusive echtem 2-fach und hybriden 8-fach Zoom. Auf eine Ultraweitwinkel-Linse, die bei den Top-Modellen von Samsung, Apple und Huawei mit an Bord ist, verzichtet Google. Die Aufnahmen könnten jedenfalls einmal mehr Maßstäbe setzen. 9to5Google hat bereits Testfotos veröffentlicht, die mit dem Pixel 4 aufgenommen wurden. Die größten Fortschritte soll es beim Nachtmodus sowie bei Motiven, auf den sich Objekte schnell bewegen (fahrendes Auto, laufender Hund, etc.) geben. Hier nutzten die Entwickler wieder ihr gesamtes KI-Know-How aus.

google-pixel-4-leak-testpic.jpg © 9to5google Testfotos: Nachtmodus (links) und Motiv in Bewegung.

Gesichtserkennung statt Fingerabdruck

Die Frontkamera soll ebenfalls verbessert worden sein. Ob mit dieser auch Zeitlupenaufnahmen in 4K-Qualität möglich sind, muss sich erst zeigen. Eines steht jedoch bereits fest: Die 3D-Gesichtserkennung muss extrem verbessert worden sein und soll das hervorragende Niveau von Apples Face ID erreichen. Das ist auch notwendig, denn Google verzichtet bei seinem neuen Flaggschiff auf einen Fingerabdrucksensor. Deshalb muss die Gesichtserkennung so sicher sein, dass sie auch für Bezahlungen verwendet werden kann.

>>>Nachlesen:  Android 10 ist da: Top-Neuerungen im Überblick

Software

Als Betriebssystem kommt natürlich das reine Android 10 zum Einsatz. Diese bietet, wie berichtet zahlreiche neue Funktionen. Zudem ist das Pixel 4 (XL) eines der ersten Smartphones, auf denen der neue Google Assistant läuft. Wie berichtet, hat Google seinen intelligenten Sprachassistenten deutlich schneller gemacht und mit vielen neuen Funktionen ausgestattet. Diese können Sie im Detail hier nachlesen.

>>>Nachlesen:  Google Assistant macht Smartphones superschlau

Fazit

Mit dem Pixel 4 (XL) startet Google einen Angriff auf den Smartphone-Thron. Von der Ausstattung her könnte das durchaus gelingen. Letztendlich wird es in etwa auf Augenhöhe mit den Flaggschiffen der anderen Hersteller liegen.  Deshalb dürfte vor allem der Preis entscheidend sein, ob Google Konkurrenzmodellen wie Samsung Galaxy Note 10/10+, Galaxy S10/S10+, Huawei P30 (Pro), Sony Xperia X5, iPhone 11 Pro (Max), etc. potenzielle Kunden abjagen können wird. Wieviel die neuen Pixel-Smartphones kosten werden, erfahren wir wahrscheinlich am 15. Oktober. Dann könnte auch eine weitere wichtige Frage geklärt werden. Und zwar, ob die neuen Smartphones in Österreich verkauft werden. Das Pixel 3 (XL) war hierzulande nicht offiziell erhältlich. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten