3D-Smartphone: LG Optimus 3D - ohne Brille

Erste Fotos und Infos

3D-Smartphone: LG Optimus 3D - ohne Brille

Neben dem innovativen Display ist auch eine 3D-Kamera mit an Bord.

LG wird auf dem Mobile World Congress (WMC) in Barcelona (14. - 17. Februar) ein innovatives Android -Smartphone präsentieren. Während sich das erste 3D-Handy von Sharp noch in der Entwicklungsphase befindet, ist LG bei seinem Opitmus 3D schon einen Schritt weiter. Denn das 3D-fähige Smartphone, bei dem die Nutzer wie bei Nindendos Spielekonsole 3DS keine zusätzliche Brille brauchen, ist bereits fertig entwickelt und wartet gleich mit mehreren Highlights auf.

© Phandroid

Das 3D-Display nimmt beinahe die gesamte Frontseite ein; Bild: (c) phandroid.com

3D-Kamera
Beim 4,3-Zoll großen Display setzt LG offenbar auf die selbe Technik, die bereits beim mobilen, "brillenlosen" 3D-Fernseher (LG 216R MDTV) zum Einsatz kommt. Neben dem Display soll vor allem die integrierte Kamera ein absolutes Highlight sein. Sie verfügt nämlich über zwei Linsen und kann somit 3D-Fotos und -Videos aufnehmen, welche direkt auf dem Display angezeigt werden können. Auf ein ähnliches Prinzip setzen auch Fuji bei der Finepix Real 3D W3 und Rollei bei der Powerflex 3D . Optimus 3D-User, die ein weiteres 3D-Display ( Fernseher , Computer -Monitor) besitzen, können die dreidimensionalen Inhalte des Handys bequem über die HDMI-Schnittstelle oder kabellos per DNLA auf dieses übertragen.

Weitere Details (Prozessor, Auflösung, etc.) wird LG erst in Barcelona verraten.

Site-Link: "Hier nach den besten Handys shoppen"

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten