Galaxy S20, S20+ & S20 Ultra: Alle Infos und Preise

Neue Samsung-Flaggschiffe

Galaxy S20, S20+ & S20 Ultra: Alle Infos und Preise

Samsung schöpft bei seiner neuen Flaggschiff-Reihe aus dem Vollen.

Samsung hat am Dienstagabend bei seinem Unpacked-Event ( Live-Ticker zum Nachlesen ) mehrere Neuheiten vorgestellt. Zwar sind auch das Falt-Handy  Galaxy Z Flip  und die  Galaxy Buds+  echte Highlights, für die meisten Kunden spielt aber die neue Galaxy-S20-Reihe die wichtigste Rolle. Bei seinen neuen Flaggschiff-Smartphones hat der Weltmarktführer aus dem Vollen geschöpft. Die zahlreichen Leaks wurden weitestgehend bestätigt.

© Samsung

Galaxy S20-Reihe

Vom neuen Galaxy S20 gibt es drei Modelle: das S20 (Nachfolger des S10e), das S20+ (Nachfolger des S10) und das S20 Ultra (Nachfolger des S10+). Die Display-Größen betragen 6,2 Zoll, 6,7 Zoll und 6,9 Zoll. Die fast über die komplette Front reichenden AMOLED-Touchscreens unterstützen HDR10+ und eine Bildwiederholungsrate von 120 Hz. In Europa werden die neuen Top-Smartphones vom Samsung-Prozessor Exynos 990 angetrieben. In anderen Märkten kommt der Snapdragon 865 Zum Einsatz. Die europäischen Geräte sind somit auch für 5G gerüstet, da der Samsung-Chip ein Modem für diesen Standard integriert hat. Die 5G-Funktion kostet bei allen drei Modellen jeweils 100 Euro Aufpreis. Standardmäßig ist LTE (Cat. 20) an Bord.

Der interne Speicher, der via microSD-Karte erweiterbar ist, beträgt beim S20 und beim S20+ 128 GB, das S20 Ultra ist zusätzlich in einer 512 GB Version erhältlich. Im Top-Modell wird der Prozessor zudem von bis zu 12 GB RAM unterstützt. Die Akkugrößen betragen 4.000, 4.500 und 5.000 mAh. Schnellladungen sind via USB-C oder kabellos möglich. Das Galaxy S20 Ultra 5G kann beispielsweise in 30 Minuten komplett aufgeladen werden. Zudem gibt es wieder die „Power-Share“-Funktion, mit der andere Geräte über das S20 aufgeladen werden können. Features wie WiFi 6, Bluetooth 5, NFC, A-GPS, Glonass, etc. sind natürlich ebenfalls an Bord. Hinzu kommen ein Audiosystem von AKG und der sogenannte Game Booster. Letzterer arbeitet im Hintergrund und soll die Einstellungen des Smartphones für Spitzenleistungen optimieren. So soll die Galaxy S20-Reihe einen neuen Standard für mobiles Gaming setzen.

© Samsung

Design und Frontkamera

Optisch gibt es aufgrund der Leaks keinerlei Überraschungen. Die Frontseite ist mit einem mittig platzierten Display-Loch ausgestattet ist. Beim S20 und S20+ steckt darin eine 10 MP Frontkamera, jene des S20 Ultra löst mit 40 MP auf. Wer Googles Videochat-Dienst Duo nutzt, kann in 1080p FHD Auflösung mit bis zu 8 Personen auf einmal chatten. Mit Hilfe des Weitwinkelobjektives passen gleich mehrere Personen ins Bild. Der Fingerabdrucksensor ist im Display integriert, darüber hinaus gibt es eine 3D-Gesichtserkennung. Auf der Rückseite sticht das neu angeordnete Kameramodul ins Auge. Die Objektive sind nun vertikal und oben links integriert. Beim Galaxy S10  setzt Samsung hingegen auf eine zentral angeordnete Kameraleiste. Je nach Modell stecken in dem Rechteck unterschiedlich viele Linsen. Das edel anmutende Smartphone ist wieder nach IP68 zertifiziert (staub- und wasserfest).

© Samsung

Hauptkamera

Bei den Kameras wollen die Hersteller mit ihren teuren Flaggschiffen immer besonders punkten. Sie sind auch das wichtigste Kriterium für Kunden, die viel Geld für ein Smartphone auf den Tisch legen. Allen S20-Modellen gemein ist die Möglichkeit, Videos in 8K-Qualität (30 Bilder pro Sekunde) aufnehmen zu können. Dank der Partnerschaft mit YouTube können Nutzer ihre 8K-Videos direkt auf Googles Videoplattform hochladen. Das S20 und S20 Plus verfügen über eine identische Hauptkamera. Diese setzt sich aus einem 12 MP Hauptsensor, einem 12 MP Ultraweitwinkel-Objektiv, einer 64 MP Telefoto-Linse und einem Time-of-Flight-Sensor (nur S20+) für den beleibten Bokeh-Effekt zusammen. Außerdem dürfen sich die Nutzer über ein 3-fachen optisches Zoom und ein 30-faches Digi-Zoom freuen. Beim S20 Ultra fungiert als Hauptsensor hingegen die gemeinsam mit Xiaomi entwickelte 108 MP Kamera, die beim spektakulärem Mi Alpha bereits an Bord ist. Dafür löst das Telefotoobjektiv mit „nur“ 48 MP auf. Beim Zoom hat das S20 Ultra die Nase aber wieder vorne haben. Denn hier gibt es einen 10-fachem optischem Zoom sowie einen 100-fachen Digital-Zoom. Neben dieser Kombination aus verlustfreiem optischen Hybrid-Zoom und KI-basiertem zehnfachen Digital-Zoomgibt es eine weitere Besonderheit. Mit der „Crop-Zoom“-Technologie des Galaxy S20 ist es möglich, ein Foto aufzunehmen, dieses zu zuschneiden und direkt am Smartphone zu bearbeiten. Bei der Funktion „Single Take“  verwendet das Galaxy S20 alle Kameraobjektive gleichzeitig, um parallel eine Vielzahl von Fotos und Videos aufnehmen. Eine KI sichtet die Aufnahmen und empfiehlt Nutzern automatisch die besten Schnappschüsse. Der Sensor des Galaxy S20 Ultra  kann zusätzlich die Lichtinformationen aus mehreren Pixeln kombinieren, um auch bei schlechten Lichtverhältnissen hervorragende Aufnahmen zu ermöglichen. Die Live-Demo auf der Bühne sah äußerst vielversprechend aus. Wie gut das im Alltag wirklich klappt, werden wir anhand eines Tests prüfen.

© Samsung

Software

Als Betriebssystem kommt Android 10 zum Einsatz. Daneben hat Samsung in den letzten Jahren ein eigenes „Galaxy-Ökosystem“ aufgebaut. In dessen Mitte steht nun die S20-Baureihe. Alle drei Smartphones sind mit der Nutzeroberfläche One UI ausgestattet. Dank dieser soll der nahtlose Wechsel zwischen Apps noch fließender funktionieren, da das Galaxy S20 bis zu fünf Apps jederzeit im Hintergrund bereithält, um diese sofort öffnen zu können. Auch der eigene Sprachassistent Bixby ist an Bord. Hier konnte Samsung in den letzten Monaten stark aufholen, an den (ebenfalls vorinstallierten) Google Assistant kommt er aber nach wie vor nicht heran. Zu den weiteren Diensten des Samsung Ökosystems zählen u.a. SmartThings, Health und Knox.

© Samsung

Verfügbarkeit und Preise

Kunden, die das Samsung Galaxy S20+ oder Galaxy S20 Ultra 5G vom 11. Februar bis zum 8. März vorbestellen und bis zum 31. März registrieren, können sich zusätzlich über die  Galaxy Buds+  als Zugabe freuen. Das Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra 5G sind ab dem 13. März 2020 in Österreich erhältlich. Bei den drei großen heimischen Mobilfunkanbietern A1 (ab 0 Euro), Magenta und Drei sind die Neuheiten ebenfalls ab sofort bestellbar. Die Preisspanne (ohne Vertrag) reicht von 899 bis 1.549 Euro:

Modell

Verfügbare Farben

Preis

Galaxy S20 128 GB

Cloud Pink, Cloud Blue, Cosmic Gray

899 Euro

Galaxy S20 5G 128 GB

Cloud Pink, Cloud Blue, Cosmic Gray

999 Euro

Galaxy S20+ 128 GB

Cloud Blue, Cosmic Gray, Cosmic Black

999 Euro

Galaxy S20+ 5G 128 GB

Cloud Blue, Cosmic Gray, Cosmic Black

1.099 Euro

Galaxy S20 Ultra 5G 128 GB

Cosmic Gray, Cosmic Black

1.349 Euro

Galaxy S20 Ultra 5G 512 GB

Cosmic Gray, Cosmic Black

1.549 Euro

 

>>>Nachlesen:  Galaxy Z Flip startet vorm Galaxy S20!

>>>Nachlesen:  Samsung bringt die Galaxy Buds+

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten