Smartphone NIE im WC oder Bad benutzen

Neue Schock-Studie

Smartphone NIE im WC oder Bad benutzen

Das Smartphone ist aus dem Alltag kaum mehr wegzudenken. Viele Nutzer verwenden die kompakten Alleskönner fast immer und überall. Das kann auch schnell zu Problemen führen. Zum Beispiel wenn man dem Handy mehr Aufmerksamkeit spendet als dem Partner oder Freunden. Richtig gefährlich kann es werden, wenn man das Smartphone am falschen Ort verwendet. Und da ist jetzt ausnahmsweise nicht der Straßenverkehr gemeint.

US-Wissenschafter der Universität Arizona haben in einer neuen Studie untersucht, welche Auswirkungen es hat, wenn man das Smartphone in einer Toilette oder im Badezimmer verwendet. Und die Ergebnisse sind durchaus besorgniserregend. Zwar zeigten bereits ähnliche Untersuchungen aus der Vergangenheit, dass Smartphones richtig ekelig sein können, doch die neue Studie toppt das Ganze noch einmal.

>>>Nachlesen:  So ekelig sind unsere Smartphones

Gesundheitsgefährdend

Wer sein Smartphone im Bad oder in einer Toilette zum Surfen oder Versenden von Nachrichten nutzt, verunreinigt laut den Forschern das Display mit extrem vielen Keimen. Wer nun glaubt, dass es hilft, sich vor dem Verlassen der Toilette die Hände zu waschen, der irrt. Denn wenn man kurz danach das verunreinigte Smartphone erneut verwendet, landen die zuvor gesammelten Keime erneut auf den Fingern. Berührt man anschließend Körperstellen wie den Mund oder die Augen bzw. isst etwas mit den Händen (Sandwich), gelangen die teils gefährlichen Bakterien in den Organismus.

Für gesunde Personen gibt es bis auf den Ekelfaktor meistens keine negativen Auswirkungen. Ein gesunder Organismus kommt laut der Studie mit den Keimen meistens problemlos zurecht. Anders sieht es hingegen bei Menschen aus, die nicht völlig fit sind. Hier können die Bakterien und Keime eine drohende Krankheit zum Ausbruch bringen. Und wenn es sich überhaupt um krankheitserregende Keime wie etwa Fäkalbakterien handelt, die auf Toiletten häufig vorkommen, können auch gesunde Personen krank werden.

smartphone-toilette-960-ge.jpg © Getty Images

Tipps für richtiges Verhalten

Die Wissenschaftler raten deshalb eindringlich davon ab, das Smartphone auf der Toilette oder im Bad zu verwenden. Zudem haben sie einige Tipps veröffentlicht, wie man sich vor durch Keime verunreinigten Handy-Displays schützen kann. Nutzer sollten ihr Smartphone inklusive dessen Schutzhülle (wenn vorhanden) regelmäßig mit Desinfektionsmitteln reinigen, die keine Bleichmittel enthalten. Wer ein spezielles Desinfektionstuch verwendet, sollte das Smartphone danach noch mit einem Microfasertuch abwischen. Sollte zwischenzeitlich eine andere Person das eigene Smartphone verwendet haben, ist eine anschließende Desinfektion besonders ratsam. Neben dem Display und dem Gehäuse sollte man regelmäßig auch andere Handy-Bauteile wie Kopfhörer-, Ladeanschluss, Lautsprecher- sowie Mikrofonöffnung reinigen. Hierfür gibt es spezielle antibiotische Reinigungsmittel, die der Elektronik nicht schaden. Zudem sollte man sich die Hände waschen, bevor man das Smartphone nutzt.

61% nutzen Smartphone am Klo

Dass die Verwendung des Smartphones mittlerweile alltäglich ist, hat kürzlich eine repräsentative Umfrage von Inc.com bestätigt. Laut dieser verwenden 61 Prozent der Handy-Besitzer ihr Gerät auch auf der Toilette und im Badezimmer. 

>>>Nachlesen:  Heimischer Arzt warnt vorm "Smartphone-Daumen"

>>>Nachlesen:  So ekelig sind Carsharing-Autos

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten