Weiterer

Nächster Preisanstieg

Weiterer "3"-Tarif ab sofort teurer

Kunden müssen mehr bezahlen, bekommen aber auch mehr Freiminuten.

Im aktuellen RTR-Bericht vom Donnerstag wurde es nun auch offiziell bestätigt: Die Handy-Tarife sind in Österreich zuletzt stark gestiegen. Nach A1 und T-Mobile kündigte zuletzt auch der heimische Mobilfunker „3“ an, einige Tarife für Bestandskunden zu erhöhen ( wir berichteten ). Und nun macht der Anbieter zusätzlich einen „HalloEuropa“-Tarif teurer. Der neue Preis gilt ab sofort und trifft dieses Mal nur Neukunden. Für Bestandskunden ändert sich also nicht.

Teurer
Konkret werden für den Tarif HalloEuropa M ab sofort 19 statt 15 Euro pro Monat fällig. Positiv sei jedoch erwähnt, dass die Kunden dafür nun 200 statt 100 Minuten innerhalb und nach Europa sowie 200 statt 100 SMS österreichweit und nach Europa bekommen. Sonst bleibt alles unverändert.

Mehr fürs gleiche Geld
Positive Nachrichten gibt es hingegen beim Tarif HalloEuropa L zu vermelden. Hier verdoppelt „3“ zwar die Freiminuten innerhalb und nach Europa von 300 auf 600 Minuten, die Grundgebühr bleibt jedoch gleich. Für den Tarif müssen auch Neukunden „nur“ 30 Euro pro Monat bezahlen. Bei den Bestandskunden werden die Freiminuten aber nicht verdoppelt.

>>>RTR-Bericht: So stark sind die Handytarife gestiegen

Durchklicken: Heimischer Telekommunikations-Markt 1/10
Mobilfunk-Marktanteile
Die Marktanteile der Netzbetreiber waren zuletzt stabil. A1 kommt auf 43,4 Prozent, T-Mobile auf 31 Prozent und "3" auf 25,6 Prozent.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten