Top-Smartphone zum Kampfpreis

Xiaomi Note 10 (Pro) mit 108 MP Kamera

Preiskracher lässt im renommierten Kamera-Ranking alle Smartphones hinter sich.

Kurz nachdem Xiaomi das spektakuläre, sündteure und streng limitierte  Mi Alpha  vorgestellt hat, ist nun wieder ein Modell an der Reihe, das für den Massenmarkt gedacht ist. Die Ausstattung des am Mittwoch in Madrid präsentierten Mi Note 10 (Pro) klingt jedenfalls vielversprechend. Die Hauptkamera dürfte sogar neue Maßstäbe setzen. Da müssen sich die mittel- bis hochpreisigen Modelle von Apple, Samsung, Huawei oder Sony auf einen extrem starken Herausforderer einstellen.

© Xiaomi

Ausstattung

Xiaomi stattet sein neues Smartphone mit einem 6,47 Zoll großen AMOLED-Touchscreen (1080 x 2340 Pixel) aus. Das Display, in das auch der Fingerabdrucksensor integriert ist, reicht nahezu über die komplette Vorderseite und wird eigentlich nur durch die tropfenförmige Notch beschnitten. In dieser sitzt eine 32 MP Kamera für Selfies. Als Prozessor kommt Qualcomms Snapdragon 730G zum Einsatz. Dem Chip stehen 6 GB RAM (normal) oder 8 GB RAM (Pro) zur Wahl. Beim internen Speicher können sich die Kunden für 128 oder 256 GB (Pro) entscheiden. Ein erstes Ausrufezeichen setzt der Akku mit einer Kapazität von 5.260 mAh, der dank 30 Watt Schnellladung nach einer guten Stunde wieder voll aufgeladen sein soll. Damit dürfte man ziemlich locker zwei Tage über die Runden kommen. LTE, WLAN ac, Bluetooth 5 und ein 3,5 mm Klinkenstecker runden die Ausstattung ab. Das Fehlen einer drahtlosen Auflademöglichkeit und einer IP-Zertifizierung ist wohl dem günstigen Preis geschuldet.

© Xiaomi

Fünffach-Kamera mit 108 MP Hauptsensor

Absolutes Highlight ist jedoch die Hauptkamera inklusive Vierfach-LED-Blitz. Auf der Rückseite verfügt das Mi Note 10 über eine Fünffach-Kamera, deren Hauptsensor mit 108 MP (f/1,7) auflöst. Der gemeinsam mit Samsung entwickelte  Bildsensor  soll auch im  Galaxy S11+ verbaut sein . Die erste Telelinse bietet eine Auflösung von 5 MP und ein optisches Fünffach-Zoom, die zweite löst mit 12 MP auf. Das Ultraweitwinkel-Objektiv mit 20 MP hat eine Blende von f/2,2. Last but not least ist noch ein Makroobjektiv mit 2 MP und f/2,4 an Bord.

© Xiaomi

Neuer Kamera-König

Die Kameraspezifikationen klingen nicht nur beeindruckend, sondern liefern offenbar auch ab. Denn im renommierten DxOMark-Ranking überholt das Mi Note 10 den  bisherigen Spitzenreiter Galaxy Note 10+  ziemlich deutlich. Bei der Fotoqualität kommt es auf 121 Punkte (Note 10+: 117 Punkte), bei der Videoqualität auf 102 Punkte (Note 10+: 101 Punkte). Bei den Fotos kann nur das Huawei  Mate 30 Pro  (ebenfalls 121 Punkte) mithalten. Dieses wird in Europa aufgrund der fehlenden Google-Dienste aber nicht verkauft.

© Xiaomi

Verfügbarkeit und Preise

Das 158 x 74 x 10 mm große und 208 Gramm schwere Huawei-Smartphone wird mit Android 9 "Pie" ausgeliefert. Die Dicke und das Gewicht hängen mit der Kamera und dem Mega-Akku zusammen. Der Vorbestellstart des Mi Note 10 (Pro) beginnt am 11. November 2019. Die Kampfpreise lauten 549 Euro (6/128 GB) beziehungsweise 649 Euro (8/256 GB). Da kann nicht einmal das  OnePlus 7T Pro  mithalten. In China heißt das Smartphone übrigens Mi CC9 und ist dort für umgerechnet 360 Euro (6/128 GB) zu haben.

>>>Nachlesen:  Spektakuläres Smartphone mit Rundum-Display

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten