FritzBox-Flaggschiff mit 2 Modems ist da

DSL- und LTE-Router

FritzBox-Flaggschiff mit 2 Modems ist da

Wie berichtet, hat AVM auf der IFA 2017 ein wahres Neuheiten-Feuerwerk gezündet. Eines der Highlights war dabei die neue FritzBox 6890 LTE, die gleich auf zwei Modems setzt. Rund ein halbes Jahr nach der Präsentation kommt der Top-Router nun in den Handel. Das Gerät richtet sich vor allem an Nutzer, denen eine schnelle und stabile Verbindung zum Internet wirklich extrem wichtig ist. Denn die Kombination aus Top-DSL-Box (7590) mit integrierter LTE-Box (6840) beherrscht sowohl schnellstes DSL als auch schnellstes LTE. Damit ist man also absolut auf der sicheren Seite.

>>>Nachlesen:  Smarter Heizkörperregler von AVM im Test

300 Mbit/s über Mobilfunk oder DSL

Neben den beiden Modems bietet die FritzBox 6890, die sich am edlen Design der 7590 orientiert, noch weitere Highlights. Optisch stechen die beiden Antennen sofort ins Auge. Der neue Router bietet schnelles Internet mit bis zu 300 MBit/s per Mobilfunk oder DSL, funkt in fünf LTE- sowie zwei UMTS-Frequenzen und unterstützt Roaming für das Surfen in allen Mobilfunknetzen. Wie die Geschwister-Modelle 7590 und 6590 Cable verfügt die FritzBox 6890 LTE über die neueste Ausstattung für die Heimvernetzung: Schnelles WLAN auf beiden Frequenzen und mit neuer Multi-User-MIMO-Technologie (4x4 Dualband WLAN AC+N mit 1.733 MBit/s bei 5 GHz und 800 MBit/s bei 2,4 GHz), vier Gigabit-LAN-Ports, ein USB-Anschluss für Speichermedien sowie eine DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen.

>>>Nachlesen:  Neue Top-FritzBox mit zwei Modems

Anschlussfreudig und Mesh-kompatibel

Über den internen ISDN-S₀-Bus können vorhandene TK-Anlagen angebunden werden. Ebenso lassen sich analoge Telefone, Faxgeräte oder Türsprechanlagen an der neuen FritzBox anschließen. Außerdem ist sie statt über Mobilfunk wahlweise auch am Festnetzanschluss einsetzbar: entweder direkt am DSL-Anschluss oder über den WAN-Port an Kabel- oder Glasfasermodems. Sowohl über LTE (CAT6) als auch über DSL (von ADSL bis VDSL2 mit Supervectoring 35b) können laut AVM Downloadraten von bis zu 300 MBit/s erreicht werden. Telefonie wird für alle Zugangsarten IP-basiert (SIP-Standard) unterstützt. Und natürlich ist die FritzBox 6890 LTE auch Mesh-kompatibel.

fritzbox-6890-lte-pack.jpg © AVM

Verfügbarkeit und Preis

Natürlich hat ein solches Aufgebot an Technik seinen Preis. Das neue FritzBox-Flaggschiff ist ab sofort für 349 Euro (UVP) erhältlich. Nutzer, für die ein stabiler und schneller Internet-Zugang existenziell ist, werden das Geld aber mit Sicherheit gerne in die FritzBox 6890 LTE investieren. Bei A1 gibt es den neuen AVM-Router übrigens für Vertragskunden ab sofort als „Business Modem“.

>>>Nachlesen:  Powerline von AVM mit Gigabit-Speed

>>>Nachlesen:  A1 bietet Kunden eine Top-FritzBox an

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten