Sony gab Ausblick auf die Playstation 4

Details verraten

Sony gab Ausblick auf die Playstation 4

Neue Top-Konsole geht noch in diesem Jahr an den Start.

Nach mehr als sechs Jahren bringt Sony ein neues Spielekonsolen-Flaggschiff heraus. Der japanische Elektronikkonzern stellte die Möglichkeiten seiner Playstation 4 am späten Mittwoch in New York (Ortszeit) vor - unseren Live-Ticker zum Nachlesen finden Sie auf Seite 2. Eine der auffälligsten Neuerungen besteht darin, dass Wunschtitel direkt aus dem Internet heruntergeladen werden können und mit dem Spielen schon begonnen werden kann, noch bevor der Download vollständig abgeschlossen ist. Dies funktioniert durch die Integration des Streaming-Dienstes von "Gaikai". Die Konsole selbst wurde aber leider nicht gezeigt. Hier feilen die Japaner noch am finalen Design. Somit standen die neuen Funktionen, zahlreiche kommende Spiele und der neue Controller mit Move-Unterstützung im Mittelpunkt der Präsentation.

Diashow: Fotos von Sonys PS4-Keynote (Februar)

1/12
PS4 Präsentation
PS4 Präsentation

Wie vermutet wird die neue Konsole als PlayStation 4 in den Handel kommen.

2/12
PS4 Präsentation
PS4 Präsentation

Der neue Controller unterstützt die Bewegungssteuerung Move.

3/12
PS4 Präsentation
PS4 Präsentation

Zusätzlich verfügt der "DualShock 4"-Controller über ein kleines Touchpad, das die Bedienung deutlich erleichtern bzw. verbessern soll.

4/12
PS4 Präsentation
PS4 Präsentation

Die Konsole selbst wurde nicht gezeigt. Hier ist das finale Design offenbar noch nicht fertig.

5/12
PS4 Präsentation
PS4 Präsentation

Dafür wurden einige interessante Funktionen und jede Menge neue Spiele angekündigt.

6/12
PS4 Präsentation
PS4 Präsentation

Zu den Highlights zählten Diablo III, Killzone,...

7/12
PS4 Präsentation
PS4 Präsentation

...Watch Dogs und ein innovatives Rennspiel.

8/12
PS4 Präsentation
PS4 Präsentation

Neben den Sony-eigenen Spielen wurden auch Games von bekannten externen Publishern wie...

9/12
PS4 Präsentation
PS4 Präsentation

...Blizzard,...

10/12
PS4 Präsentation
PS4 Präsentation

...Ubisoft,...

11/12
PS4 Präsentation
PS4 Präsentation

...Activision oder...

12/12
PS4 Präsentation
PS4 Präsentation

...Capcom vorgeführt.



Spieler rückt in den Vordergrund
"Nicht mehr das Wohnzimmer ist der Mittelpunkt, sondern der Spieler", sagte Sony-Spartenchef Andrew House bei der Vorstellung in New York. Das solle veränderten Spielegewohnheiten Rechnung tragen. So gibt es Apps für Smartphones und Tablet-Computer, wo sich Mitspieler beispielsweise austauschen können. Auch wird es möglich sein, begonnene Spiele auf der tragbaren Playstation Vita weiterzuspielen. Über einen Share-Button am Controller lassen sich die aktuellen Bildschirminhalte per Knopfdruck ins Internet - etwa auf Facebook - hochladen. Zusätzlich verfügt der "DualShock 4"-Controller über ein kleines Touchpad, das die Bedienung deutlich erleichtern bzw. verbessern soll. Weiters werden die Spieler ihre PS4 im hohen Maße personalisieren können.

Sony antwortet damit auf die zunehmende Beliebtheit von Smartphones und Tablet-Computern insbesondere bei Gelegenheitsspielern. Die Titel für mobile Geräte sind in der Regel wesentlich günstiger als klassische Konsolenspiele.

Nur wenige technische Details
Über die technische Ausstattung wurde nicht viel bekannt. Sony hat nicht einmal verraten, welche Grafik-Lösung zum Einsatz kommt und ob ein optisches Laufwerk (Blu-ray) mit an Bord ist. Es wurde lediglich verraten, dass die PS 4 auf einen x86-Prozessor vertraut und über einen Arbeitsspeicher von 8 GB verfügt. Insgesamt erinnert die Architektur sehr an einen leistungsstarken PC, der nur fürs Spielen entwickelt wurde und sich nicht zusätzlich mit anderen Aufgaben plagen muss.

Software

Die eigentlichen Helden des Abends waren die neuen Spiele, die eigens für die PS4 entwickelt wurden. Anhand der Videos und Demos kann man gut erahnen, wie gut die Performance der Konsole wirklich ist. Vor allem die Grafik und das flüssige Gameplay wussten zu beeindrucken. Zu den Highlights zählten u.a. Killzone, Diablo III, Watch Dogs oder das neuartige Rennspiel "Drive Club".

Weitere Infos angekündigt
Sony kündigte an, im Laufe des Jahres weitere Infos über die PlayStation 4 zu verraten. Wahrscheinlich werden auf der Spielemesse E3 (Juni) neue Details enthüllt. Dort dürfte die Konsole auch erstmals zu sehen sein. In den Handel soll sie noch vor Weihnachten kommen.

Mit der Vorstellung kommt Sony dem Rivalen Microsoft zuvor, dessen Xbox 360 ebenfalls in die Jahre gekommen ist. Beobachter erwarten, dass der Windows-Hersteller noch bis zum Jahresende einen Nachfolger präsentieren wird. Nintendo hatte seine neue Wii U pünktlich zum Weihnachtsgeschäft im November auf den Markt gebracht, sie verkauft sich allerdings schlechter als erwartet.
 

Seite 2: Der spannende Live-Ticker zum Nachlesen:

02:14 Uhr: In Kürze folgt an dieser Stelle wie immer eine Zusammenfassung des heutigen Events.

02:12 Uhr: Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den zahlreichen Lesern! Leider blieben dieses Mal einige Fragen unbeantwortet. Wahrscheinlich ist das finale Design der PS4 noch nicht fertig. Einige interessante Infos wurden dennoch veröffentlicht. Die Spiele, einige Funktionen und der Controller sind jedenfalls vielversprechend.

02:08 Uhr: Das Event ist offenbar vorbei. Die Sony-Manager verabschieden sich. Und das, obwohl die Konsole nicht zu sehen war und niemand weiß, ob sie über ein optisches Laufwerk verfügen wird.

02:04 Uhr: So das Video zum neuen Activison-Game ist durch. Es konnte ebenfalls mit seiner spektakulären Grafik auftrumpfen.

01:58 Uhr: Eric Hirshberg von Activision betritt die Bühne. Er soll der letzte der externen Partner sein. Er kündigt "Destiny" für die PS4 an.

01:56 Uhr: Das Game erscheint für die PS3 und die PS4. Mit der PS4 soll es laut Blizzard so einfach und genial zu spielen sein, dass man es kaum glauben mag. In den Handel kommt die PS-Version pünktlich zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft.

01:55 Uhr: Jetzt ist "Blizzard Entertainment" an der Reihe. Und da geht es gleich ordentlich zur Sache: Diablo III. Mehr ist da wohl nicht hinzuzufügen.

01:53 Uhr: Die Watch Dog-Demo ist vorbei und wurde mit großem Applaus gehuldigt. Auf dieses Spiel kann man sich wirklich freuen. Hier noch das Motto "connection is power":

01:50 Uhr: Übrigens: Von der PlayStation 4 war bis auf den Controller noch immer nichts zu sehen. Das wird wohl erst nach dem Software-Teil der Fall sein.

01:48 Uhr: Bei Watch Dog geht es ebenfalls um den Kampf gegen den Überwachungsstaat. Es bietet ordentlich Action und erinnert vom Gameplay her etwas an GTA. Nun wird es in einer Live-Demo vorgeführt.

01:44 Uhr: Der große französiche Publisher war von Anfang an ein Wegbegleiter der PlayStation. Laut eigenen Angaben nutze Ubisoft aktuell die komplette Performance der PS4 für die Entwicklung neuer Spiele aus. Soeben wurde "Watch Dogs" angekündigt.

01:41 Uhr: Eine fertige Version des neuen Final Fantasy wird auf der E3 im Juni zu sehen sein. Laut dem Entwickler können wir uns schon einmal darauf freuen. Und schon geht es mit Ubisoft weiter.

01:38 Uhr: Jetzt läuft eine Demo, die bereits vor einiger Zeit eingespielt wurde, direkt über die PS4. Der Unterschied ist deutlich erkennbar. Bei dem Game hanelt es sich um eine Mischung aus Shooter und Zauberei. Es erinnert etwas an Final Fantasy.

01:35 Uhr: Nun geht es mit dem Chef der Spiele-Schmiede "Square Enix" weiter. Wir sind gespannt, was uns dieser zeigt.

01:33 Uhr: Das neue Game wurde rein für die neue Grafik-Engine der PS4 entwickelt, was man auch auf den ersten Blick erkennt. Es geht offenbar um Drachen, die bekämpft werden wollen.

01:31 Uhr: Auch Resident Evil stammt aus dieser Spiele-Schmiede. Darauf wird ebenfalls verwiesen. Das neue Game hört aur den Codenamen "Panta Rhei" und sieht ebenfalls bombastisch aus.

01:30 Uhr. Wow! - Yoshinori Ono (Capcom), der Entwickler der legendären Street-Fighter-Spiele betritt die Bühne.

01:28 Uhr: Nun geht es mit externen Entwicklern weiter. Von EA über SEGA, Xing, Activision bis zu BlitzGames scheinen alle mit an Bord zu sein. Insgesamt sollen es über 40 sein.

01:26 Uhr: Es sieht so aus, als könnte man sich seine eigenen 3D-Spielfiguren designen. Und diese im Anschluss daran steuern. So etwas hat es bisher noch nicht gegeben. Das Programm stammt offenbar von den Machern von LittleBigPlanet.

01:24 Uhr: Nun geht es mit einer ziemlich bombastischen 3D-Vorführung weiter. Das 3D-Programm wird über den Move-Controller gesteuert und ermöglicht beispielsweise das erstellen von Figuren oder Gebäuden in Echtzeit.

01:20 Uhr: Insgesamt waren die Game-Vorführungen jedoch mehr als beeindruckend. Bei der Grafik setzt Sony tatsächlich neue Maßstäbe. Schön langsam würden wir aber gerne die PlayStation 4 sehen.

01:15 Uhr: Die Grafik des Spiels ist eher unspektakulär.

01:11 Uhr: Jetzt geht es mit dem Spiel „The Witness“ weiter.  Dabei handelt es sich um ein „Open-World“-Spiel, das gleichzeitig ein Puzzle-Spiel ist und in einer eher kleinen Welt spielt.

01:05 Uhr:Nun geht es mit dem nächsten Spiel weiter. Dieses stammt von den Infamous-Entwicklern.  Bei dem Spiel geht es um den „gläsernen Bürger“ und um Mutanten, die sich der Überwachung entziehen können.  Das Game wird mit dem Titel „ Second Son“ auf den Markt kommen.

0:59 Uhr:  Nun wird ein Video des Games Drive Club eingespielt. Die Autos sehen extrem realistisch aus.  Gamer aus aller Welt können sich bei dem Game zu Rennclubs zusammenschließen.  Die heißen Boliden sollen 1:1 ihren originalen Vorbildern gleichen – bis zur letzten Schraube.

0:56 Uhr: Die Macher sind offenbar besonders stolz auf ihr Werk. Das Video dauert nämlich schon ziemlich lange. Neue Infos über die PS4 gibt es aber nicht preis.

0:54 Uhr: Die Grafik kann sich jedenfalls sehen lassen. Erst recht, wenn man weiß, dass das Spiel noch gar nicht fertig entwickelt ist:

0:50 Uhr: Er fängt gleich mit einem echten Blockbuster an. Es wird allen Anschein nach ein Video vom neuen KILLZONE eingespielt. Entwickelt wurde das Game jedenfalls von Guerilla Games. Bei dieser Grafik bleibt einem fast die Luft weg. Wirklich bombastisch.

0:47 Uhr: Nun geht die eigentliche Präsentation weiter. Micheal Denny (Sony Worldwide) übernimmt das Wort. Offenbar hat er ein paar neue Spiele mit im Gepäck! Die Spannung steigt wieder.

0:46 Uhr: Alle zu Wort gekommenen Entwickler loben die PS4 in höchsten Tönen. Alles andere wäre aber auch eine ziemliche Überraschung gewesen.

0:44 Uhr: Die PS4 kann auch in einem hohen Maß personalisiert werden. Damit sollen in Zukunft auch jene Spieler angesprochen werden, die bisher die PS nicht in Erwägung gezogen haben. Jeder Nutzer soll sich seine PS4 so einstellen können, dass die eigenen Bedürfnisse am besten befriedigt werden.

0:42 Uhr: Nun werden einige Videobotschaften von Spiele-Entwicklern eingespielt. Sie erläutern, was sie sich von einer neuen Konsole erwarten. Auch das Design kommt zur Sprache: "Je einfacher, desto besser".

0:40 Uhr: Weitere Informationen über den Gaikai-Streaming-Dienst werden erst im Laufe des Jahres verraten. Hier lässt Sony also noch nicht die komplette Katze aus dem Sack.

0:39 Uhr: Die PS4 untersützt auch Remote-Play. Spiele, die am Fernseher laufen, können also einfach auf der Vita weitergezockt werden, falls ein anderes Familienmitglied oder ein Freund fernsehen möchte.

0:37 Uhr: Das ist cool: Auf dem neuen Controller gibt es einen Share-Button. Wird dieser gedrückt, wird das aktuelle Bild sofort ins Internet hochgeladen - beispielsweise auf Facebook.

0:35 Uhr
: Laut Perry besteht auch die Möglichkeit, Spiele via Streaming kurz zu testen. Wenn das Spiel gefällt, kann man es kaufen. Ansonsten probiert man einfach ein neues.

0:33 Uhr: Gaikai ist ein Bestandteil des PlayStation-Stores. Damit können User ein Game unmittelbar nach dem Kauf spielen. Wegen dem Streaming-Dienst entfällt also der langwierige Download.

0:32 Uhr: Nun ist es fix: Der Gaikai-Dienst ist in die PS4 integriert. Was er bringt, werden die nächsten Minuten zeigen.

0:30 Uhr: Nun kommt der "Gaikai"-Gründer auf die Bühne. Wie berichtet, hat Sony den Streaming-Anbieter im Vorjahr übernommen.

0:28 Uhr: Über das Playstation Network kann man in Zukunft auch chatten - das funktioniert mit der PS4, der Vita, Smartphones und Tablets. Zudem gibt es neue Uplaod-Funktionen, während denen man auch andere Sachen mit der PS4 machen kann.

0:27 Uhr: Praktisches Feature: Drückt man während des Spiels auf den Power-Button, fällt die PS4 in den Stand-bye-Modus. Ein weiterer Druck genügt, um die Konsole in Windeseile aus dem Tiefschlag zu holen und das Spiel fortzusetzen.

0:25 Uhr. Sony verspricht eine deutlich einfachere Bedienung. Das Interface der PS4 dürfte also ordentlich umgebaut worden sein. Wie es genau aussieht, dürfte sich in Kürze zeigen.

0:22 Uhr: Wie vermutet, utnerstützt der Controller die Bewegungssteuerung "Move". Nun wird eine Demo vorgeführt, die zeigt, wie der neue Controller funktioniert.

0:19 Uhr: Jetzt zeigt Cerny den neuen Controller. Und es zeigt sich: das geleakte Foto war echt. Das Eingabegerät sieht genauso aus:


 

0:17 Uhr: Nun geht es zu den Daten. Jede PS4 wird mit einer Festplatte ausgestattet. Als Antrieb kommt eine x86-CPU zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher wird mit 8 GB angegeben.

0:16 Uhr: Sonys Ziel war es die beste Konsole der Welt zu bauen. Deshalb hat das Team mit zahlreichen Entwicklern gesprochen. Ihre Anregungen und Wünsche sind in die PS4 miteingeflossen.

0:14 Uhr: Die Entwicklung der neuen PS startete vor drei Jahren. Laut Cerny wird sich das Konsolenspielen mit der PS4 deutlich verändern. Es geht nicht nur mehr ums reine Spielen. Andere Werte sollen in den Fokus rücken.

0:13 Uhr: Nun übernimmt PS4-Chefentwickler Mark Cerny das Wort. Er wird uns näheres über die neue Konsole erzählen.

0:11 Uhr: Dieser Name wird viele PS-Fans freuen. Damit geht die Erfolgsgeschichte weiter:

0:10 Uhr: Das PS4-Logo wird eingeblendet. Ein Raunen geht durch den Saal. Sie heßt also wirklich PlayStation 4!

0:09 Uhr: Das Sony-Team habe sich laut House lange überlegt, wie die Zukunft der Konsole aussehen könne. Heute wird gezeigt, wie diese Zukunft aussehen soll.

0:07 Uhr: Er stellt sofort klar: Heute wird neue Hardware und Software präsentiert!

0:05 Uhr: Nun betritt Andrew House (weltweiter Playstation-Chef) die Bühne. Er erklärt den Programmablauf.

0:04 Uhr. Anscheinend wird eine kleine Chronologie der bisherigen PS-Spiele abgehandelt. Auch Killzone, Gran Turismo und Little Big Planet waren bereits zu sehen.

0:02 Uhr: Aktuell werden aktuelle PS Vita und PS3-Game Trailer abgespielt. Auf der Bühne ist noch niemand.

0:00 Uhr: Aus Sicht der Anwesenden kann die Show losgehen. Und es geht auch los: Ein Video wird abgespielt, auf dem die PlayStation-Buttons zu sehen sind.

23:56 Uhr: Auf der riesigen Leinwand ist bereits das PlayStation Logo zu sehen. Die Japaner dürften den Zeitplan ernst nehmen. Der Countdown läuft. Im Saal steigt die Spannung von Minute zu Minute.

23:49 Uhr: Mittlerweile sitzen alle auf ihren Plätzen. Sony jagt laute Musik durch den Saal. In rund zehn Minuten geht es endlich los!

23:41 Uhr: Mit der neuen Konsole soll auch der neue Online-Dienst "PlayStation World" an den Start gehen. Wie bei Microsoft (Xbox Live) soll dieser auch bei Sony kostenpflichtig sein.

23:30 Uhr: Als Location hat sich Sony das berühmte Manhatten Center ausgesucht. Warum die Japaner dieses Mal die USA und nicht Japan als Präsentationsort ausgewählt haben, werden wir wohl nie erfahren.

23:22 Uhr: Mittlerweile sind schon Hunderte Medienvertreter aus aller Welt vor Ort. Am heißesten wird der Name der neuen Konsole diskutiert. Nach wie vor steht PlayStation 4 hoch im Kurs. Im Japanischen klingt die Ziffer "4" jedoch so ähnlich wie der "Tod". Deshalb könnte Sony auch eine andere Bezeichnung wählen. Die neue Konsole wurde unter dem Codenamen "Orbis" entwickelt.

23:10 Uhr: Laut den bisherigen Gerüchten dürfte Sony bei der Grafik auf eine brandneue "R10XX"-GPU - ebenfalls von AMD - setzen, die unter dem Codenamen "Liverpool" entwickelt wurde.

22:50 Uhr: Für Zocker ist natürlich die Performance der Konsole am wichtigsten. Hier dürfte Sony ordentlich aufrüsten: Statt des Cell-Prozessors und der Nvidia GPU aus der PS3, soll bei der Playstation 4 ein AMD-Prozessor mit 8 "Bulldozer"-Kernen und ein Arbeitsspeicher von 8 GB für eine satte Rechenleistung sorgen.

22.23 Uhr: Noch ungewiss ist, wann Microsoft einen Nachfolger seiner Xbox 360 präsentieren wird. Branchenbeobachter vermuten aber, dass der Softwarekonzern seinem Rivalen nicht allzu viel Vorsprung einräumen dürfte. Bis die neuen Geräte tatsächlich auf den Markt kommen, wird es voraussichtlich aber mindestens bis zum Sommer, wenn nicht sogar bis Ende des Jahres dauern.

21.21 Uhr: Für die User dürfte die Streaming-Variante jedoch einen bitteren Beigeschmack geben. Angeblich müssen die Streaming-Versionen nämlich neu gekauft werden. Und zwar auch dann, wenn man im Besitz der Original-Blu-ray für die PS3 ist.

19.44 Uhr: Alte Spiele streamen: Sony hat vor rund einem Jahr den Game-Streaming-Dienst "Gaikai" übernommen. Das Wall Street Journal will nun erfahren haben, dass die Japaner das Können der neuen Tochterfirma in die PS4 integriert haben. Angeblich soll das neue Blu-ray-Laufwerk nämlich keine PS3-Spiele lesen können. Damit die Blockbuster-Games der vergangenen Jahre aber nicht neu entwickelt werden müssen, sollen sie gestreamt werden können.

18.56 Uhr: Laut Reuters hat die Zeitung Asahi Shimbun erfahren, dass die nächste Playstation ab 430 Dollar zu haben sein soll. Beim aktuellen Wechselkurs wären das "nur" rund 320 Euro. Damit wäre die PS4 nicht viel teurer als ihr Vorgänger

17.49 Uhr: Neben zahlreichen technischen Details der Konsole tauchte im Vorfeld auch ein Foto des neuen Controllers auf. Zwar sieht der Contoller den aktuellen Modellen ähnlich, doch dürfte eine Move-Unterstützung sowie ein Touchpad/Display integriert sein. Gerätselt wird derzeit noch über die Funktion eines neuen Zusatz-Buttons. Dessen Geheimnis wird aber spätestens bei der heutigen Präsentation gelüftet werden.

17.32 Uhr: Über die erwarteten Details der neuen Konsole kann man sich auch via Twitter austauschen - der Hashtag lautet #playstation2013.

16.55 Uhr: Die neue Konsole soll laut Vorab-Berichten mit reichlich Arbeitsspeicher (8 GB) und Videospeicher (2,2 GB Video-RAM) aufwarten.

16:35 Uhr: Die Spannung steigt. In wenigen Stunden zeigt Sony mit großer Wahrscheinlichkeit die nächste Generation der PlayStation. Im Vorfeld sind schon zahlreiche Details über den PS3-Nachfolger aufgetaucht. Welche davon stimmen, wird sich in Kürze zeigen.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alle Hintergrund-Infos:

Sony wagt sich heute, wie berichtet, im Spielemarkt aus der Deckung: Der japanische Konzern wird beim "PlayStation Meeting 2013" in der Nacht zum Donnerstag (wir berichten LIVE; ab 23:30 Uhr unserer Zeit) mit großer Wahrscheinlichkeit seine Konsole der nächsten Generation in New York vorstellen - und damit dem Rivalen Microsoft mit dem Xbox 360-Nachfolger ( Xbox 720; Codename: "Durango" ) zuvorkommen. Noch ist allerdings nichts wirklich sicher, auch der Name der neuen Konsole, die unter dem Codenamen "Orbis" entwickelt wurde, ist vorerst unbekannt. Insider gehen jedoch aus, dass das Gerät PlayStation 4 heißen wird. Es gibt keinerlei Gründe, wieso Sony den erfolgreichen Namen ändern sollte?

Fast alle Details bekannt In den letzten Wochen tauchten jedenfalls bereits zahlreiche Details zur PS4 auf. Zuerst wurde die komplette technische Ausstattung geleakt, danach ist der Preis durchgedrungen, Ende letzter Woche wurde ein Foto, das den neuen Controller zeigen soll, veröffentlicht und gestern wurde bekannt, dass die neue Konsole die "alten" PS3-Spiele streamen können soll (alle Beiträge zum Nachlesen):

>>>Nachlesen: PS4 soll PS3-Spiele streamen können

 

>>>Nachlesen: Foto zeigt den Controller der PS4

 

>>>Nachlesen: Preis der PS4 durchgesickert

 

>>>Nachlesen: Alle technischen Daten der PS4 geleakt

Lediglich über das Design gibt es nach wie vor keinerlei Informationen. Ob sich die bisherigen Gerücht bewahrheiten, wird sich in wenigen Stunden zeigen.

Auch die Online-Angebote an Filmen und Musik, die die Spielgeräte zu Unterhaltungszentralen machen, dürften für den Erfolg der Konsolen von großer Bedeutung sein. Ebenso neue Spieletitel, die dank neuer Technologie über das bisher bekannte hinausgehen. Wichtig wird aber vor allem sein, wie die Konzerne dem Interesse der Nutzer entgegenkommen, Spiele auch mobil zu spielen. Sony werde seine Erfahrungen im Konsolengeschäft künftig auch auf Smartphones übertragen, kündigte Sony-Chef Kazuo Hirai laut Bloomberg an.

Was wird heute gezeigt? Ähnlich wie bei der PS Vita dürften bei der heutigen Präsentation ein seriennaher Prototyp und alle neuen Funktionen vorgestellt werden. Auf der Spielemesse E3 im Juni dürfte dann die Serienversion folgen. In den Handel könnte die neue Playstation pünktlich zum Weihnachtsgeschäft kommen.

Prozessor und Grafik Wie berichtet, sollen bei der PS4, statt des Cell-Prozessors und der Nvidia GPU aus der PS3, ein AMD-Prozessor mit 8 "Bulldozer"-Kernen und ein Arbeitsspeicher von 8 GB für eine satte Performance sorgen. Bei der Grafik dürfte Sony auf eine brandneue R10XX-GPU - ebenfalls von AMD - setzen, die unter dem Codenamen "Liverpool" entwickelt wurde. Sie kann auf 2,2 GB Videospeicher (Video-RAM) zugreifen und ist dank GCN-Architektur DirectX 11.1 kompatibel. Vorteil der GCN-Chips: Sie sind extrem effizient und helfen so den Stromverbrauch zu senken. Die Festplatte ist laut Kotaku 160 GB groß. Hier dürfte es aber wie beim aktuellen Modell unterschiedliche Versionen geben. Neben einem Blu-ray-Laufwerk und HDMI-Anschlüssen sollen bei der PS4 auch mehrere USB 3.0-Ports mit dabei sein.

 

>>>Nachlesen: Xbox 720 mit neuem Kinect und neuem Controller

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten