Sony äußert sich zum Preis der PlayStation 5

Teures (Spiel-)Vergnügen

Sony äußert sich zum Preis der PlayStation 5

Erstmals gibt es eine offizielle Auskunft in Bezug auf den Preis der neuen Spielekonsole.

Seit eine große belgische Videospielkette den  Vorbestellstart (inklusive Anzahlung) für die PlayStation 5 gestartet hat , deutet vieles darauf hin, dass die neue Spielekonsole rund 500 Euro kosten wird. Sony hat zwar bereits  zahlreiche offizielle Infos  zum PS4-Nachfolger veröffentlicht (zuletzt den Namen, den Marktstart und den Dualshock-5-Controller), zum Preis haben sich die Japaner bisher jedoch bedeckt gehalten. Nun gibt es aber erstmals diesbezüglich eine offizielle Auskunft.

>>>Nachlesen:  Sony macht Rückzieher bei der PlayStation 5

Sonys Finanzchef gibt Auskunft

Im Rahmen einer Investorenpräsentation von Sony gab es auch eine Frage bezüglich des Preises der PlayStation 5. Diese wurde von niemand geringerem als Sonys Finanzchef Hiroki Totoki beantwortet. Konkret wollte ein Investor wissen, mit welchen Einnahmen bzw. welchem Gewinn der Konzern mit der PS5 rechnet. Totoki antwortete, dass ein höherer Kaufpreis auch für höhere Einnahmen sorgen würde. Die höheren Gewinne würden sich auch auf die Dividenden positiv auswirken.

>>>Nachlesen:  Foto zeigt die PlayStation 5

Mehrere Faktoren entscheiden über Preis der PS5

Gleichzeitig verwies der Finanzchef jedoch auch darauf, dass ein (zu) hoher Preis dafür sorgen könnte, dass Sony weniger PlayStation 5 verkaufen kann. In diesem Fall könnten viele Spieler länger als geplant an der PlayStation 4 festhalten. Deshalb strebt Totoki einen Verkaufspreis an, der sowohl die Investoren wie auch die Spieler zufrieden stellt. Dabei müssten die Produktionskosten und die Chancen für eine gute Marktdurchdringung penibel abgewogen werden.

>>>Nachlesen:  PS5: Sony verrät Starttermin, Name & Top-Controller

Teurer als die PS4 Pro

Wie viel die PlayStation 5 letztendlich kosten wird, scheint selbst Sony noch nicht ganz genau zu wissen. Die Konsole dürfte aber eher ein teures Spielvergnügen werden. Zudem dürfte der Einstiegspreis auch davon abhängen, ob die Japaner zum Start  gleich zwei (normal und Pro)  oder nur eine Konsole in den Handel bringen. Wenn nur eine kommt, dürfte der Preis etwas höher ausfallen als jener der PS4 Pro. Diese kostete bei der Markteinführung 399 Euro. Die PS5 könnte also tatsächlich rund 500 Euro kosten. Spätestens in einem Jahr werden wir es genau wissen. Denn die neue Top-Konsole kommt pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2020 in den Handel.

>>>Nachlesen:  Händler verrät Preis der PlayStation 5

>>>Nachlesen:  PS5 und PS5 Pro sollen zeitgleich starten

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten