LGs gebogene OLED-TVs  starten

Teures Vergnügen

LGs gebogene OLED-TVs starten

Ab sofort sind die innovativen Fernseher in Österreich erhältlich.

Elektronik-Riese LG hat nun mitgeteilt, dass ab sofort der Curved OLED TV in Österreich verfügbar ist. Samsung hat bereits vor einigen Wochen gebogene OLED-Fernseher in den Handel gebracht . Nun gibt es sie auch von LG. In einigen Jahren werden wohl alle neuen Fernseher auf die energiesparende OLED-Technologie vertrauen. Derzeit ist die Technik für den Massenmarkt aber noch zu teuer.

Vorteile
Wie berichtet, sorgt die IMAX-artige Krümmung für ein ausgesprochen klares und komfortables Seherlebnis. So kommt es selbst am Rand zu keinen unschönen Verzerrungen mehr. Außerdem bietet die Technik auch bei 3D-Inhalten eine bessere Darstellungsqualität. OLED-Fernseher haben wiederum den Vorteil, dass sie ein Kontrastverhältnis mit tieferen Schwarztönen und helleren Weisstönen als herkömmliche RGB-Displays ermöglich. Der Bildschirm liefert dadurch ein hervorragendes Farberlebnis, unabhängig vom Umgebungslicht und dem Betrachtungswinkel. LG hat diese beiden Technologien nun vereint.

© LG
LGs gebogene OLED-TVs  starten
× LGs gebogene OLED-TVs  starten

Es gibt aber noch weitere Vorteile. Dank dem OLED-Display ist der Fernseher nur 4,3 mm (0,17 Zoll) dünn und bringt auch nur  17 Kilogramm auf die Waage. Zudem bietet LGs Newcomer ein modernes Design. Absolutes Highlight ist der fast durchsichtige Kristall-Standfuss. Die nach vorne gerichteten Lautsprecher sind wiederum unauffällig in das Kristall-Stativ eingebaut.

>>>Nachlesen: LG zeigt größten UHD-OLED-TV der Welt

Kein Schnäppchen
Leider ist so viel Hightech derzeit noch ziemlich kostspielig.  LG verlangt für den Curved OLED TV 8.999 Euro. Das dürfte in den meisten heimischen Haushalten das Budget des Christkinds wohl weit übersteigen.

Fotos: UHD-Fernseher auf der IFA

Diashow: Fotos von den neuen UHD-TVs auf der IFA

Fotos von den neuen UHD-TVs auf der IFA

×



    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten