NCsoft vermietet Werbeflächen in Online-Game

Werbung

NCsoft vermietet Werbeflächen in Online-Game

Spielehersteller NCsoft will mit In-Game-Werbung neue Einkommensquellen für Online-Spiele erschließen.

Der Spielehersteller NCsoft will zusammen mit dem Online-Werbeunternehmen Double Fusion zukünfig Werbung auch in Computer-Spiele bringen. Die virtuelle Werbeflächen stehen in NCsofts Online-Rollenspiel "City of Heroes", bei dem der Spieler die Rolle eines mächtigen Superhelden (oder Bösewichts) schlüpft und zusammen mit anderen Spielern in den Kampf gegen (oder für) das Böse tritt.

Experiment mit In-Game-Werbung
Die Einkünfte aus derm In-Game-Werbung will NCsoft vorerst einmal beobachten - noch sei die Zeit nicht reif, ein Geschäftsmodell für Online-Spiele zu entwickeln, das sich ausschließlich aus Werbeeinnahmen finanziere. Derzeit stammen die Einkünfte von NCsoft vor allem aus den monatlichen Gebühren, die für City of Heroes und andere Online-Rollenspiele fällig sind.

Die virtuellen Werbeflächen sollen aber auch den Spielern zugute kommen. Zum sorgen die Plakate für einen authentischeren Look der digitalen Stadt - zum anderen will NCsoft durch die Einnahmen aus Online-Werbung auch die Entwicklung zusätzlichen Contents für das Spiel finanzieren.

Abschaltbar
Zu Beginn soll die Online-Werbung übrigens auch abschaltbar sein. Spieler, die die digitalen Werbeplakate nicht sehen möchten, können diese über eine Option in den Game-Einstellungen einfach deaktivieren. Einen Nachteil haben sie dadurch nicht - NCsoft hofft dennoch, dass sich die meisten Gamer dafür entscheiden, die In-Game-Werbung aktiviert zu lassen und so das Unternehmen zu unterstützen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten