Echtzeit-Kamera-Übersetzung

Googles Translate-App jetzt noch besser

Passend zur Reisezeit wurde Funktion für die Smartphone-Kamera ordentlich aufgerüstet.

Auf seiner Entwicklerkonferenz I/O 2019 hat Google zahlreiche Neuheiten vorgestellt, die  Smartphones superschlau machen . Diese werden nun nach und nach ausgerollt. Nun ist eine Funktion an der Reihe, die für die Reisezeit geradezu prädestiniert ist.

>>>Nachlesen:  Google Assistant macht Smartphones superschlau

“Google Instant Camera Translate”

Konkret wurde Google Translate ordentlich aufgerüstet. Das Programm bot bereits bisher viele nützliche Funktionen, die den Nutzern in anders sprachigen Ländern das Verstehen und Verständigen deutlich leichter machen. Am meisten nutzen User die Texteingabe - gefolgt von der Sprachübersetzung. Bei dem integrierten Tool “ Sofort-Übersetzung in der Kamera” wird zum Beispiel die richtige Übersetzung gleich ins Bild reinkopiert. Dieses Feature ist jetzt noch besser:

  • Die unterstützten Sprachen wurden von 28 auf 88 erhöht. 
     
  • Ab sofort wird als Zielsprache nicht mehr nur Englisch unterstützt sondern es sind die meisten gängigen Sprachen möglich 
     
  • Die Ausgangssprache kann nun automatisch erkannt werden - besonders praktisch in Ländern, in denen mehrere Sprachen oder Dialekte gesprochen werden. 
     
  • Die sogenannte Neural Machine Translation Technology soll die Fehleranfälligkeit bei Wort-Paarungen um bis zu 85 Prozent verringern

 

© Google

So funktioniert Google Translate am Handy

Der Umgang mit der verbesserten Funktion ist ganz einfach. Zunächst muss man in der Übersetzer-App “Kamera-Übersetzung” wählen. Danach die Sprache auswählen oder automatisch erkennen lassen. Im Anschluss daran wird die gewünschte Zielsprache gewählt. Wenn man nun die Smartphone-Kamera auf das Schild oder die Schrift hält, kann man die Übersetzung direkt auf dem Display ablesen. 

>>>Nachlesen:  Google Maps zeigt in Wien Citybike-Stationen

>>>Nachlesen:  Google Maps zeigt überfüllte Öffis in Wien an

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten