Bye bye Herzchen

Instagram lässt Likes verschwinden

Nutzer sehen nicht mehr, wie beliebt ihre Fotos/Videos sind.

Instagram  wird die Anzahl der Likes unter Bildern künftig nicht mehr anzeigen. Darüber hinaus verschwinden auch die Aufrufzahlen von Videos. Zunächst wird die Neuheit in sieben Ländern eingeführt. Neben Kanada, wo sie getestet wurde, sind das auch Australien, Brasilien, Irland, Italien, Japan und Neuseeland.

Deshalb lässt Instagram die Likes verschwinden

In einer Aussendung begründet Instagram den Schritt damit, dass sich die Follower stärker auf die Inhalte, die sie teilen, konzentrieren sollen. Die Zahl der Likes soll hingegen aus dem Fokus rücken. Die Länderliste wurde auch via Twitter veröffentlicht:

>>>Nachlesen:  Instagram droht Abspaltung von Facebook

Zu viel Druck

Die Facebook-Tochter gab an, den Druck von seinen Nutzern nehmen zu wollen, möglichst viele sogenannte "Likes" zu erzielen. Es reagierte damit auf Vorwürfe, wonach Online-Netzwerke der mentalen Gesundheit schaden. Vorläufig ist in den Testländern für die Nutzer nicht mehr erkennbar, wie viele Gefällt-mir-Angaben ein Foto in einem anderen Account erzielt hat. Die Anzahl an Likes im eigenen Profil ist hingegen weiterhin sichtbar.
 
Eine US-Studie des "Pew Research Center" aus dem Jahr 2018 fand heraus, dass fast 40 Prozent der Jugendlichen auf Instagram sich unter Druck setzten, nur Inhalte zu veröffentlichen, von denen sie sich möglichst viele Reaktionen erwarten.
 
 

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten