So sieht die nervige Werbung bei WhatsApp aus

Kommt jetzt die Austrittswelle?

So sieht die nervige Werbung bei WhatsApp aus

Dass auf WhatsApp künftig Werbung geschaltet wird, ist schon länger bekannt. Facebook will mit dem im Jahr 2014 um 19 Mrd. Dollar gekauften Messenger-Dienst endlich Geld verdienen. Wie die Werbeanzeigen genau aussehen werden und wann es tatsächlich losgeht, war bisher nicht bekannt. Doch damit ist nun Schluss.

>>>Nachlesen:  WhatsApp zeigt bereits Werbung an

WhatsApp bekommt "Status Ads"

Das Online-Netzwerk hat nun in Rotterdam den "Facebook Marketing Summit" (FMS) abgehalten. Und dabei wurden erstmals genaue Details zur WhatsApp-Werbung verraten. Für viele Nutzer zählt diese zu den meistgehassten Neuerungen. Schließlich haben die beiden WhatsApp-Gründer (Jan Koum und Brian Acton) versprochen, dass der Dienst für immer werbefrei bleiben werde. Doch sie haben Facebook mittlerweile verlassen und die fünfjährige Frist für ein Werbeverbot, die im Zuge der Übernahme mit Mark Zuckerberg vereinbart wurde, ist vor wenigen Wochen abgelaufen.

whatsapp-werbung-foto-960.jpg © Olivier Ponteville (Tiwitter: @Olivier_Ptv) Ganz rechts: WhatsApp-Werbung im Status nimmt ganzes Display ein. Links: Werbung in der Facebook-App; Mitte: Instagram-Werbung.

Über komplettes Display

Bei WhatsApp startet die Werbung im Statusbereich. In den Chats wird es also (vorerst) keine störenden Anzeigen geben. FSM-Teilnehmer Olivier Ponteville (Tiwitter: @Olivier_Ptv) hat Fotos veröffentlicht, auf denen zu sehen ist, wie diese „Status Ads“ konkret aussehen. Die Werbung wird zwischen einzelnen Status-Meldungen erscheinen und dabei im Hochformat das gesamte Display einnehmen. Aktuell macht das Facebook bei Instagram ganz ähnlich. Auch hier erscheint die Werbung im Feed zwischen den Nutzer-Postings, nimmt dabei aber nicht den ganzen Bildschirm ein. In der Facebook-App sind die Anzeigen noch kleiner.

>>>Nachlesen:  WhatsApp startet Werbung und "Business API"

2020 geht es los

Abschließend gibt es aber noch eine gute Nachricht. Eigentlich wurde angenommen, dass die Werbung bei Facebook noch 2019 startet. Doch das ist nicht der Fall. Wie auf der offiziellen Präsentationsfolie deutlich zu sehen ist, starten die „Status Ads“ bei WhatsApp erst 2020. Bis dahin bleiben den Nutzern die nervigen Anzeigen also noch erspart. Ob es nach dem Start zur angekündigten Austrittwelle kommt, darf bezweifelt werden. Dafür ist für viele User WhatsApp dann wahrscheinlich doch zu wichtig.

>>>Nachlesen:  Blaue Häkchen bei WhatsApp austricksen

>>>Nachlesen:  Kommt jetzt die große WhatsApp-Austrittswelle?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten