Achtung: Fiese SMS legt iPhones lahm

iOS7- & iOS8-Geräte

Achtung: Fiese SMS legt iPhones lahm

„Killer“-Nachricht kann auch über iMessage verschickt werden.

iPhone -Besitzer sollten derzeit besonders gut aufpassen, nur SMS und iMessage-Nachrichten von vertrauenswürdigen Absendern zu öffnen. Ansonsten könnte es nämlich passieren, dass ihr geliebtes Apple-Smartphone außer Gefecht gesetzt wird. Es kursiert nämlich eine Nachricht mit einer besonderen Zeichen-Kombination herum. Wer diese bekommt und öffnet, legt das iPhone-Betriebssystem lahm.

Arabische Schriftzeichen führen zu Blackout
Laut einem Bericht des Tech-Blogs Reddit enthält die Botschaft arabische Schriftzeichen – siehe Twitter-Botschaft unten. Diese können von den iPhones nicht richtig gelesen bzw. zugeordnet werden, und lassen das Apple-Handy abstürzen. Die Urheber dieser fiesen Nachricht nutzen also gezielt einen Fehler in iOS7 und iOS8 aus. Auch ein Neustart des Geräts bringt derzeit keine Abhilfe. Sobald der Nutzer die Nachrichten-Übersicht öffnet, stürzt das iPhone erneut ab.

Apple arbeitet an Lösung
Apple wurde über das Problem bereits informiert. Die Entwickler des US-Konzerns arbeiten derzeit intensiv an einer Lösung. Bis ein iOS-Update veröffentlicht wird, können sich betroffene Nutzer nur mit etwas umständlichen Tricks helfen. Wer eine SMS verschicken muss, kann das etwa über den Sprachassistenten Siri machen. Dabei wird nämlich das Nachrichten-Programm nicht geöffnet. Außerdem würde es helfen, auf die fiese SMS zu antworten. Sollte der Absender zurückschreiben, wäre das Problem ebenfalls gelöst. Denn dann würde die Killer-Nachricht nicht mehr als letzte im Menü aufscheinen. Dass der Absender aber tatsächlich antwortet, ist jedoch ziemlich unwahrscheinlich.

>>>Nachlesen: Mega-Panne: Apple zeigte iPhone 6c

>>>Nachlesen: So gut wird iOS 9 für iPhones & iPads

>>>Nachlesen: Apple dank iPhone 6 wieder Nummer 1



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten