Paukenschlag: Facebook bringt Android-/iOS-Gegner

Eigenes Betriebssystem

Paukenschlag: Facebook bringt Android-/iOS-Gegner

Mit dem eigenen Betriebssystem will sich das Netzwerk unabhängiger machen.

Facebook  entwickelt ein eigenes Betriebssystem. Das hat Andrew Bosworth, Vizepräsident der AR/VR-Abteilung des Netzwerks, bestätigt. Mit diesem Schritt will Facebook die Abhängigkeit von Drittanbietern wie Apple und Google verringern. Es dürfte sich also um eine Alternative zu Android und iOS handeln.

Existenzängste

Bosworth sagte in einem Interview mit The Information, der Schritt werde dazu beitragen, sicherzustellen, dass die Zukunft "Platz für uns" habe. Weiters hielt er fest: "Wir glauben nicht, dass wir dem Markt oder den Wettbewerbern vertrauen können, dass dies der Fall ist. Und so werden wir es selbst tun. "

Mögliche Einsatzgebiete

Konkrete Details zum neuen Betriebssystem hat der Facebook-Manager nicht verraten. Deshalb ist derzeit auch noch unklar, auf welchen Geräten die Software zum Einsatz kommen soll. Es ist jedoch bekannt, dass Facebook an einem neuen Augmented-Reality-Headset sowie an Updates für die  Oculus VR-Brillen  und die smarten  „Portal“-Lautsprecher  arbeitet. Facebook brachte gemeinsam mit HTC auch schon einmal ein eigenes Smartphone auf den Markt. Dieses war aber ein totaler Flop.

Windows-Experte

Personell ist das Online-Netzwerk jedenfalls gut aufgestellt. Die Entwicklung des Betriebssystems wird nämlich von Mark Lucovsky geleitet. Dieser arbeitete bereits für Google sowie Microsoft und war unter anderem an der Entwicklung von Windows  NT beteiligt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten