IFA schloss mit deutlichem Wachstum

Positive Bilanz

IFA schloss mit deutlichem Wachstum

Fünf Prozent mehr Besucher als im Vorjahr und Bestellungen von 3.5 Mrd. Euro.

Die 50. IFA in Berlin hat nach Veranstalterangaben ihren Anspruch als weltweit größte Messe der Branche untermauert.

Zufriedenheit
Die Elektronikmesse habe sich in ihrem Jubiläumsjahr erneut als attraktivste Plattform für Handel, Konsumenten und Industrie erwiesen, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu), Rainer Hecker, am Mittwoch. "Die erfreulichen Zuwächse in allen Bereichen haben unsere Erwartungen übertroffen."

Mehr Besucher und Aufträge
Nach Messe-Angaben wurden in diesem Jahr Produkte im Wert von 3,5 Mrd. Euro geordert. Das ist ein Plus von 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der Besucher ist im Vergleich zur IFA 2009 um 5 Prozent auf 235.000 gestiegen. Darunter waren 125.000 Fachbesucher - 8 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Die Messe Berlin vermietete mit 134.400 Quadratmetern 11 Prozent mehr Fläche als 2009. Die Zahl der Aussteller stieg um 22 Prozent auf 1.423.

Highlights
Zu den absoluten Highlights der Messe zählten 3D-Fernseher , Tablet-Computer im Stil des iPads, Hybrid-TV mobile Medien und Heimvernetzung. Bei Elektrohausgeräten stand die Energieeffizienz im Mittelpunkt des Interesses.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten