sony_ap_vs_apple

Neue Angebote

Sony will iTunes von Apple attackieren

Die Japaner präsentieren auf der IFA einen neuen Musik- und Video-Dienst.

Der japanische Elektronik-Konzern Sony will laut einem Zeitungsbericht auf der Funkausstellung IFA einen neuen Musik- und Videodienst starten und damit den Marktführer Apple frontal angreifen.

Für alle Plattformen
Laut einem Bericht der Financial Times will Sony-Chef Howard Stringer das Angebot am Mittwochnachmittag in Berlin vorstellen. Sony wolle den Dienst auf Basis seiner Playstation-Spielekonsole aufbauen, hieß es. Die Songs und Filme sollen dann bequem auf allen Sony-Geräten - MP3-Player, Notebooks, Fernsehern, Mobiltelefonen - abspielbar sein. Der Dienst solle im kommenden Jahr starten.

Der Zeitpunkt ist mit Bedacht gewählt: Nur wenige Stunden später wird Apple-Chef Steve Jobs wahrscheinlich einen weiteren Vorstoß ins Geschäft mit Online-Video ankündigen und neue iPods vorstellen.

Hervorragende Ausgangslage
Sony hat eigentlich alles, um eine starke Rolle im Online-Geschäft mit Musik und Filmen zu spielen. Der Konzern stellte alle Arten von Unterhaltungselektronik her und nennt zudem eine Musikfirma und das Hollywood-Studio Columbia sein eigen. Schwache Bedienkonzepte für die Geräte und das Fehlen einer klaren Strategie führten jedoch dazu, dass Sony in dem Geschäft nie richtig Schritt fassen konnte.

Erfolgreiches Vorbild
Apple gelang hingegen mit seinen iPods ein Hit. Der Konzern aus Kalifornien ist mit seinem Online-Store der weltgrößte Verkäufer von Musik und will auch eine Schlüsselrolle bei der Neuverteilung des Fernsehmarktes spielen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten