100.000 sahen neuen 007

Kino-Hype

100.000 sahen neuen 007

Während „Spectre“ in Deutschland auf Platz zwei landet, ist er hierzulande Nummer eins.

Schon lange waren die heimischen Kino-Säle nicht mehr so gut besucht wie an diesem Wochenende. In insgesamt 80 österreichischen Kinos ist derzeit der neue James-Bond-Blockbuster Spectre zu sehen. Und diese sind durch Vorbestellungen bereits fast restlos ausverkauft. An den Kassen sind nur mehr Restkarten zu ergattern.

Spitze. Zeitgleich startete 007 auch in Deutschland, hinkt dort aber hinter Elyas M’Bareks Fack Ju Göhte 2 hinterher. 266.000 deutsche Besucher sahen Spectre am ersten Tag. Für das Wochenende werden 1,9 Millionen Menschen in den Kinos erwartet. Im Vergleich: Der letzte Bond Skyfall erreichte 1,91 Millionen.

In Österreich sind Daniel Craig und Christoph Waltz hingegen nach dem Start mit rund 100.000 Besuchern an der Spitze der Kino-Charts zu finden.

"Spectre": So läuft der neue Bond-Blockbuster im Detail

Spektakulärer Start in Mexiko: „Spectre“ startet spektakulär in Mexiko-Stadt. Bond überlebt den Hauseinsturz nach einer Bombenexplosion. Die anschließende Hubschrauberjagd über dem Hauptplatz von Mexiko-Stadt zählt zu den atemberaubendsten Einstiegs­sequenzen aller bisherigen Bond-Filme.

© Sony Pictures
100.000 sahen neuen 007

Christoph Waltz tritt auf: In Rom trifft Bond bei der Jagd nach der Geheimorganisation „Spectre“ erstmals auf seinen Gegenspieler Franz Oberhauser alias Christoph Waltz. Allerdings ist Österreichs Oscar-Gewinner erst nach knapp einem Drittel zu sehen.

© Sony Pictures
100.000 sahen neuen 007

Nach 52 Minuten geht es nach 
Österreich: Nach 52 Minuten kommt Bond nach Österreich. Rund 20 Minuten sind die Drehorte Altaussee, Sölden und Obertilliach zu sehen – inklusive actionreicher Verfolgungsjagd mit einem Flugzeug, Explosionen und Schießereien im Schnee.

© Sony Pictures
100.000 sahen neuen 007