Michael Haneke

85. Academy Awards

Michael Haneke räumt ersten Oscar ab

Regisseur dankt auf der Bühne Ehefrau und Hauptdarstellern.

Überreicht wurde Michael Haneke (70) sein erster Oscar von zwei glamourösen Hollywood-Stars, Jessica Chastain und Jennifer Garner. Seine Aufmerksamkeit auf der Bühne galt jedoch nur seiner Ehefrau im Saal des Dolby Theatre. Nach dem obligatorischen Dank an Vertrieb, Produzenten und Crew dankte er "meiner Frau, die auch Teil der Crew war". "Sie unterstützt mich seit 30 Jahren", so Haneke, "du bist das Zentrum meines Lebens." Erwähnung fanden auch seine beiden Hauptdarsteller, Jean-Louis Trintignant und die an diesem Abend nominierte Emmanuelle Riva, "denn ohne sie würde ich nicht hier stehen".

Diashow: Oscars 2013: Alle Gewinner des Abends

Pruduzenten Grant Heslov, Ben Affleck und George Clooney - Bester Film - "Argo"

Michael Haneke - Bester fremdsprachiger Film - "Amour"

Jennifer Lawrence - Beste Schauspielerin - "Silver Linings Playbook"

Ang Lee - Beste Regie -"Life of Pi"

Anne Hathaway - Beste Nebendarstellerin - "Les Misérables"

Daniel Day-Lewis - Bester Schuspieler - "Lincoln"

Christoph Waltz - Bester Nebendarsteller - "Django Unchained"

Adele - Bestes Filmlied -"Skyfall"

Quentin Tarantino - Bestes Drehbuch - "Django Unchained"

Claudio Miranda - Beste Kamera

John Kahrs - Bester Animierter Kurzfilm

Jacqueline Durran - Bestes Kostüm

Guillaume Rocheron, Bill Westenhofer, Erik-Jan De Boer und Donald R. Elliott - Visuelle Effekte

Bill Westenhofer

Lisa Westcott und Julie Dartnell - Bestes Make up

Shawn Christensen - Kurzfilm

Andrea Nix Fine - Kurz-Dokumentarfilm

Paul N. J. Ottosson - Tonschnitt

William Goldenberg - Bester Filmschnitt

Andy Nelson - Bester Soundmix

Andy Nelson - Bester Soundmix

Karen Baker Landers und Per Hallberg - Bester Tonschnitt

Rick Carter - Production Design

Mychael Danna - Bester Soundtrack

Chris Terrio - Adaptiertes Drehbuch "Argo"

Zittern geht weiter
Für Haneke ist der Abend damit nicht vorbei, sein Liebes- und Sterbedrama "Amour" geht in vier weiteren Kategorien an den Start: Bester Film, Bestes Drehbuch, Beste Regie und Beste Hauptdarstellerin (Emmanuelle Riva). "Amour" hat seit seiner Uraufführung in Cannes, wo der Film die Goldene Palme holte, einen beispiellosen Erfolgslauf hingelegt und Filmpreise u.a. in Großbritannien, Deutschland, den USA und Frankreich geholt.

Diashow: Oscar-Sieger im Press Room